Archive
Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

STRin Gaal und Wiener Linien eröffnen erste WienMobil-Station in Simmering

Wohnen der Zukunft: Mit Öffis verknüpftes Sharing-Angebot mit Leihauto, E-Bikes und Ladesäule

Wien, 23.09.2018 (BA/gm)
Die Wiener Linien erweitern das Verkehrsangebot am Öffi-Knoten Simmering. An der neuen WienMobil-Station am Simmeringer Platz (U3-Endstation Simmering) stehen ab sofort Carsharing, Elektro- und Lastenräder, eine E-Ladesäule, Fahrradboxen sowie ein digitaler Infoterminal mit Touchscreen zur Verfügung. Die Wiener Linien verknüpfen so den öffentlichen Verkehr an einem hoch frequentierten Umsteigepunkt noch besser mit Leih-Angeboten für weiterführende Mobilität. 

„Die tägliche Mobilität beginnt und endet bei der Wohnung. Deshalb gehört effiziente und sinnvolle Mobilität zum Wohnen der Zukunft. Die WienMobil-Station ist Teil des Stadterneuerungsprojekts Smarter Together. Innovative Modelle und Ideen werden hier erprobt und umgesetzt, damit das Leben und Wohnen in Wien auch in Zukunft angenehm und nachhaltig bleibt. Obendrein stärkt die neue WienMobil-Station die wirtschaftliche Dynamik und die Standortattraktivität. Smarter Together hat sich mit seinen erfolgreichen Projekten zu Wiens internationaler Smart-City-Visitenkarte entwickelt“, sagt Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal.

„In Simmering erproben wir die Zukunft des städtischen Verkehrs. Wir ermöglichen es, schnell und bequem zwischen den Öffis und unseren Sharing-Angeboten zu wechseln. So erhalten die Simmeringerinnen und Simmeringer von uns in jeder Situation ein maßgeschneidertes Verkehrsangebot“, sagt Öffi-Stadträtin Ulli Sima.

Die Mobilitätsangebote können direkt beim jeweiligen Anbieter gebucht werden. Das Carsharing wird von „Stadtauto“ betrieben. „Simbike“ steuert E-Leihräder und ein Lastenrad bei. Eine Ladesäule für Elektroautos von „Wien Energie“ ist ebenfalls Teil der Station. Für Personen, die mit dem eigenen Fahrrad oder Pedelec unterwegs sind, stehen versperrbare Fahrradboxen von „Safetydock“ sowie eine Radpumpe zur Verfügung.

Weitere WienMobil-Stationen folgen
Die WienMobil-Station ist Teil des von der EU geförderten Stadterneuerungsprojekts „Smarter Together“. In dessen Rahmen werden im Simmeringer Zentralraum zwischen Geiselberg, Enkplatz und Braunhuberviertel neue Ansätze in den Bereichen Gebäudesanierung, Verkehr oder Energieversorgung erprobt. Die Wiener Linien planen, in den kommenden Jahren weitere WienMobil-Stationen in ganz Wien zu errichten. Die Vorarbeiten dazu laufen bereits.

Mehr Infos zu WienMobil: www.wienerlinien.at/wienmobil

Mehr Infos zu Smarter Together unter: www.smartertogether.at und im monatlichen Newsletter, zu bestellen unter: www.smartertogether.at/newsletter

Kommentieren ist momentan nicht möglich.