Archive
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Das Schweizer Volk anerkennt das Velo als wichtiges Verkehrsmittel

Bern, 24.09.2018 (BA/gm)
Der TCS ist erfreut über das deutliche JA zum Bundesbeschluss Velo. Der Souverän hat die Chance genutzt, das Verkehrsnetz in der Schweiz in seiner Gesamtheit zu stärken. Die Anerkennung des Velos als wichtiges Verkehrsmittel trägt zur Verbesserung des Verkehrsfluss und der Erhöhung der Verkehrssicherheit bei. 

Das sehr deutliche JA zum Bundesbeschluss Velo zeigt, dass die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger Wert legen auf eine gut funktionierende Verkehrsinfrastruktur. Velos und Velosharing-Plattformen haben insbesondere in den Städten in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. So betreibt die Mobilitätsakademie des TCS zusammen mit dem Förderfonds Engagement Migros mit carvelo2go die weltweit grösste Sharing-Plattform für elektrische Cargo-Bikes und auch unsere Patrouille leistet bereits in vier Städten mit der Velopatrouille Hilfe vor Ort.

Angesichts dieser Entwicklung und des Erfolges des Velos in der Schweiz setzt sich der TCS für eine zeitgemässe Anpassung der Velonetze in der Schweiz ein und hat sich für den Bundesbeschluss Velo stark gemacht. Peter Goetschi, Zentralpräsident des TCS, zeigt sich entsprechend erfreut über das JA des Stimmvolks. «Der Bundesbeschluss Velo setzt auf die Entflechtung der Verkehrswege, ohne auf eine einseitige Veloförderung auf Kosten anderer Verkehrsmittel zu setzen. Damit kann die Sicherheit im Strassenverkehr erhöht und der Verkehrsfluss verbessert werden.»

Das JA zum Bundesbeschluss Velo öffnet den Weg für eine innovative und effiziente Weiterentwicklung des Velowegnetzes. Der TCS wird sich dabei auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Verkehrsteilnehmer das Verkehrsmittel frei wählen können. Dies ist eines der Grundanliegen des TCS.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.