Archive
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Vandalismusschäden an der Signaltechnik sorgen weiterhin für Behinderungen

Betroffen ist der Raum Duisburg und Düsseldorf • Auswirkungen im Nah- und Fernverkehr auch am heutigen Dienstag

Berlin, 25.09.2018 (BA/gm)
Die Reparaturarbeiten an der Signaltechnik zwischen Düsseldorf und Duisburg dauern an. Aus diesem Grunde wird es auch am heutigen Dienstagvormittag noch zu Behinderungen im Fern- und Regionalverkehr im Raum Duisburg/Düsseldorf kommen. Entlang der Strecke zwischen Duisburg-Großenbaum und Düsseldorf Flughafen sind auf einem Abschnitt von mehreren hundert Metern Kabel beschädigt worden. Diese steuern u.a. fünf Hauptsignale, die für den Zugverkehr auf der vielbefahrenen Strecke notwendig sind. 

Mit Betriebsbeginn konnten dank der vorangeschrittenen Reparaturarbeiten wieder mehr Züge den Streckenabschnitt passieren als dies gestern der Fall war. Für den heutigen Vormittag ist daher mit geringeren Verspätungen zu rechnen. Zudem werden nun auch wieder die Linien RE 6 und S 1 auf dem Regelweg verkehren.

Einschränkungen im Überblick
Die Züge der Regionalverkehrslinien RE 1, RE 5, RE 6 sowie der S-Bahnlinie S 1 fahren auf dem Regelweg mit einer Fahrzeitverlängerung von etwa 10-15 Minuten. Züge der Linien RE 2 und RE 11 enden und beginnen jeweils in Duisburg Hbf und entfallen zwischen Duisburg und Düsseldorf. Für die Dauer der Störung entfällt außerdem die Linie RB 37. Ein Ersatzverkehr ist eingerichtet.

Von den Einschränkungen sind auch die Regionalzüge anderer Eisenbahnverkehrsunternehmen betroffen. Bitte informieren Sie sich über die Details direkt bei Abellio(RE 19) bzw. Keolis/Eurobahn (RE 3).

Die Züge des DB-Fernverkehrs werden entweder zwischen Düsseldorf und Dortmund oder zwischen Düsseldorf und Duisburg in beiden Richtungen jeweils ohne Zwischenhalt umgeleitet. Hierbei kommt es zu einer Fahrzeitverlängerung von bis zu 30 Minuten.

Die Deutsche Bahn bittet alle Reisenden, sich kurz vor der Fahrt über ihre geplante Verbindung in der App „DB-Navigator“ oder unter www.bahn.de/ris zu informieren. Für entstehende Unannehmlichkeiten bitten wir um Verständnis.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.