Archive
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

RuhrtalBahn: Saison auf der Linie V endet am Sonntag

Schwelm, 03.10.2018 (BA/gm/pen)
„Bitte einsteigen, herzlich Willkommen zur Zeitreise in die Eisenbahngeschichte“ heißt es am Sonntag, 7. Oktober 2018, letztmalig in diesem Jahr auf der Linie V, der Viaduktlinie der RuhrtalBahn. Der Zug pendelt zwischen Witten und Wuppertal. Zustiegsmöglichkeiten gibt es in Wengern, Hagen, Ennepetal, Schwelm und Oberbarmen. 

„Jede der insgesamt vier je 44 Kilometer langen Fahrten führt über das Wittener Viadukt. Eine Ruhrpassage, die eigentlich dem Güterverkehr vorbehalten ist“, wirbt Stefen Tigges, Geschäftsführer der RuhrtalBahn, mit einem nicht alltäglichen Erlebnis für das Einsteigen. Weiterer Anreiz: Wer in Wuppertal aussteigt, auf den wartet bereits die Schwebebahn.

Abfahrten in Witten um 10.09 und 14.09 Uhr, in Wuppertal um 12.11 und 17.21 Uhr. Hin- und Rückfahrt auf der Gesamtstrecke kosten 20 Euro, Teilstrecken sind möglich. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahren gilt: Bis zu drei von ihnen fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos.

Stichwort RuhrtalBahn
Nach dem Ende der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Eisenbahnmuseum Bochum war das Angebot für die Saison 2018 überarbeitet worden. Fahrpläne gab es für vier Linien, dazu kamen elf Sonderfahrten. Regelmäßig Station machte die Eisenbahnromantik in sieben der neun kreisangehörigen Städte. Vorsicht an der Bahnsteigkante hießt es in Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke, Schwelm, Wetter und Witten.

„Wer bei unseren Angeboten auch zum Saisonende den Überblick behalten möchte, nutzt sinnvollerweise unsere Internetseite (www.ruhrtalbahn.de)“, rät Tigges.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.