Archive
Juni 2020
M D M D F S S
« Mai    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

10er TagesTicket macht Pendler zeitlich flexibler

DB Regio testet Mehrtageskarte für Gelegenheitspendler • Flexible Nutzung speziell für Heim- und Teilzeitarbeitende • Begleitende Befragung unterstützt Optimierung des Pilotangebots

Leipzig, 09.10.2018 (BA/gm)
Um flexiblen Beschäftigungsformen besser gerecht zu werden, testet DB Regio auf ausgewählten Strecken ein neues Pendlerangebot. Das 10er TagesTicket gilt auf den Strecken Erfurt–Göttingen, Erfurt–Kassel und Sonneberg–Coburg–Bamberg. Innerhalb einer Geltungsdauer von 30 Tagen kann das Ticket in den Nahverkehrszügen der DB ab dem ersten Geltungstag an zehn frei wählbaren Tagen ganztägig für Hin- und Rückfahrten genutzt werden. 

Das 10er TagesTicket soll das Zeitkartensegment des Unternehmens ergänzen und speziell Gelegenheitspendler ansprechen. Das Pilotprojekt startete im Oktober und ist auf mindestens ein Jahr angelegt. Es richtet sich vorrangig an Beschäftigte, die nur tageweise ihre Arbeitsstätte besuchen. Für sie sind Wochen-, Monats- und Jahreskarten oftmals kaum attraktiv – das 10er TagesTicket soll diese Lücke in der Angebotspalette schließen und eine flexible Nutzung ermöglichen. DB Regio reagiert mit dem im Vergleich zum Flexpreis günstigeren 10er TagesTicket auf die sich wandelnde Beschäftigungswelt, die sich verstärkt durch Heim- sowie Teilzeitarbeit auszeichnet.

Der Vertrieb erfolgt über die DB Ticketautomaten in den jeweiligen Bundesländern der Pilotstrecken sowie in den DB Reisezentren. Um sich im Vorfeld über den Streckenpreis seines individuellen 10er TagesTickets zu informieren, gibt es unter www.bahn.de/10er einen Preisrechner.

Um das Angebot für die Zukunft zu optimieren, begleitet DB Regio den Vertrieb mit einer Marktforschung. Sowohl auf den Tickets als auch auf Handzetteln wird auf die Online-Kundenbefragung verwiesen. Unter allen teilnehmenden Befragten werden Ameropa-Gutscheine im Wert von je 100 Euro verlost – mitmachen lohnt sich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.