Archive
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Kinder- und jugendfreundliche Städte gestalten

Neues Beratungsangebot für Mitgliedskommunen

Kinder- und jugendfreundliche Städte

Köln, 12.10.2018 (BA/gm)
Ungehindert spielen, eigenständig umherstreifen – Freiheit, die Kinder und Jugendliche in vielen Städten nicht mehr haben. Oft fehlen Räume, in denen sie sich gefahrlos frei bewegen können. Die Konsequenz: Das Spielen wird in die eigenen vier Wände verlegt, unterwegs ist man hauptsächlich im Auto der Eltern. Eine Entwicklung, die zu Lasten einer gesunden psychischen, physischen und sozialen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen gehen kann. Ein neues Beratungsangebot des Zukunftsnetz Mobilität NRW unterstützt Mitgliedskommunen jetzt bei einer nachwuchsfreundlichen Stadt- und Verkehrsplanung.

Unter dem Titel „Planen für die Zukunft“ werden bei einem konkreten räumlichen Planungsvorhaben die Interessen von Kindern und Jugendlichen besonders berücksichtigt. Dabei kann es um städtebauliche Rahmenpläne oder Mobilitätskonzepte, aber auch um bauliche Maßnahmen wie etwa die Neugestaltung eines Platzes gehen, den Umbau einer Straße oder auch ein kommunales Neubauprojekt. So sollen adäquate Spielmöglichkeiten geschaffen werden – beispielsweise auch gehwegbegleitend – und vor allem Kitas, Schulen und Freizeiteinrichtungen wieder sicher und eigenständig erreichbar werden. 

Interessierte Städte, Gemeinden und Kreise können sich ab sofort beim Zukunftsnetz Mobilität NRW, dessen Geschäftsstelle beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg angesiedelt ist, für eine Beratung anmelden. Tel.: 0221-20808 744, E-Mail: henning.korte@vrsinfo.de

Ausführliche Informationen zu diesem Beratungsangebot gibt es auch im Internet.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.