Archive
November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Unterrainer stellt Anfrage an Bundeskanzler Kurz

Wie geht es weiter mit dem Brenner-Basistunnel? • EU-Ratsvorsitz für Gespräche nützen • Zweifel an Fertigstellung des Brenner-Basistunnels ausräumen

Wien, 24.10.2018 (BA/gm)
„Das Projekt Brenner-Basistunnel (BBT) ist ein europäisches Projekt, ein Schulterschluss für die Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene, für die Menschen, für eine gesunde Region, für ein gesundes Europa. Und dementsprechend sollte der Ratsvorsitz genützt werden, um Zweifel auszuräumen, zu überzeugen und um einen Beitrag zu leisten, dieses Projekt auf europäischer Ebene zu sichern“, sagt der Tiroler SPÖ-Nationalratsabgeordnete Max Unterrainer zu den Zweifeln von italienischer wie auch bayrischer Seite in Bezug auf den Brenner-Basistunnel und stellt dazu eine parlamentarische Anfrage an Bundeskanzler Kurz. Gefragt wird unter anderem, welche Maßnahmen gesetzt werden, um die Fertigstellung des BBT sicherzustellen oder welche Kooperationsgespräche bereits geführt werden.  

FPÖ-Verkehrsminister Norbert Hofer hat sich in der letzten Anfragebeantwortung für ein klares Ja der Bundesregierung zur Fertigstellung des Brenner-Basistunnels ausgesprochen. „Nun kommen von italienischer und bayrischer Seite Zweifel, ob die Zulaufstrecken sinnvoll sind und ob letztendlich der BBT wirklich fertiggebaut werden soll. Das kann so nicht weiter im Raum stehen bleiben. Hier ist europäische Politik gefragt und vor allem auch gefragt, was auf höchster politischer Ebene dieser Tage unternommen wird, um das Milliardenprojekt BBT zur Fertigstellung zu bringen“, sagt Unterrainer.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.