Archive
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

MVB: Eine weihnachtliche Zeitreise zu den Anfängen der »Elektrischen«

Ausflug in die Weihnachts-Winterstadt: 8. Dezember 2018, 14 Uhr und 16 Uhr, Extra-Abendfahrt um 18 Uhr

Eine weihnachtliche Zeitreise

Magdeburg, 04.12.2018 (BA/gm)
In der Weihnachtszeit versetzen uns nicht nur Glühwein- und Bratwurstduft, sondern auch der strahlende Glanz unzähliger elektrischer Lichter in romantische Stimmung.

Mit den historischen Straßenbahnen fahren wir in Magdeburg aktuell in das 120. Jahr des modernen Nahverkehrs, denn 1899 fuhr zum ersten Mal die »Elektrische« durch die Stadt. Heute erscheint uns eine Reise zurück in diese Zeit wieder erstrebenswert, weil wir uns vorstellen, dass die Menschen damals weniger hektisch und vom Alltag getrieben leben konnten. Ob das wirklich so war, wissen wir nicht … 

Eines jedoch wissen wir: Mit den beiden Triebwagen 23 und 124 kann man in diesem Jahr wieder stilecht in die Anfangszeit der »Elektrischen« zurückfahren. Die beiden historischen Wagen sind bereits weihnachtlich geschmückt und werden auf dem Hof des Museumsdepots Sudenburg, in direkter Nachbarschaft zum 13. Sudenburger Adventsmarkt auf dem Ambrosiusplatz, für eine romantische Fahrt durch Magdeburg bereit stehen!

Am 8. Dezember 2018 jeweils um 14 Uhr und um 16 Uhr können Sie das originale Flair einer Straßenbahn-fahrt in jener Zeit vor 120 Jahren erleben, wenn Nadja Gröschner und die Straßenbahnenthusiasten des Vereins IGNah gemeinsam mit der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co.KG (MVB) zu vorweihnachtlichen Zeitreisen einladen. Die historischen Bahnen starten dann vom Hof des Museumsdepots Sudenburg in der Halberstädter Straße zu einer Rundfahrt durch die »Stadt«, wie die Magdeburger auch heute noch beharrlich ihr Stadtzentrum nennen, und kehren danach wieder zum Depot am Ambrosiusplatz zurück. Nicht allein Nadja Gröschners Plaudereien zur Geschichte der »´lektrischen« und des Stadtteils Sudenburg werden das Publikum unterhalten. Die Zeitreisenden erwarten außerdem wärmende Überraschungen in der »Werkstatt 1888«.

Für diejenigen, die am Nachmittag unaufschiebbare Weihnachtseinkäufe erledigen mussten, legen die Mitglieder des Vereins IGNah um 18 Uhr noch gern eine Extra-Abendfahrt ein. Diese Runde findet wegen dringender Weihnachtsgeschäftigkeit ohne Nadja Gröschner statt.

Karten zum Preis von je 12,– Euro können Sie ab sofort im Vorverkauf bei der Feuerwache am Ambrosiusplatz erwerben, Kartentelefon 03 91 – 60 28 09. Eventuell vorhandene Restkarten werden vor den Abfahrten direkt am Zug verkauft.

PS: Nutzen Sie zur Anreise bitte öffentliche Verkehrsmittel (Straßenbahnlinie 10, Buslinien 54 und 55), auf dem Depotgelände gibt es keine Pkw-Parkplätze. Die Fahrt ist für Personen unter 12 Jahren nicht geeignet. Keine Ermäßigungen auf den Ticketpreis.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.