Archive
Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Zugverkehr von meridian, bob und brb ist weiterhin teilweise stark eingeschränkt

Holzkirchen, 13.01.2019 (BA/gm)
Der Zugverkehr ist vor allem im Netz der BOB noch vsl. bis kommenden Mittwoch stark eingeschränkt, es verkehren keine Züge südlich von Holzkirchen. Auch im Meridian-Netz ist mit starken Einschränkungen zu rechnen. Für das Netz der BRB werden keine Abweichungen erwartet, jedoch ist dies abhängig von der weiteren Entwicklung der Wetterlage. 

Im Netz der BOB ist weiterhin kein Betrieb südlich von Holzkirchen möglich, dies wird voraussichtlich bis Mittwoch andauern. Es ist geplant, dass am 16.01.2019 im Laufe des Tages der Betrieb sukzessive im Oberland wieder aufgenommen wird. Aktuell sind viele Fahrzeuge vom Schnee eingeschlossen und das Betriebswerk der Bayerischen Oberlandbahn in Lenggries ist seit letztem Sonntag aufgrund der Schneemassen nicht mehr anfahrbar. Die Bayerische Oberlandbahn bietet mit Fahrzeugen aus dem Meridian-Netz einen Stundentakt zwischen München-Holzkirchen und Holzkirchen-München an. Ab Holzkirchen wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingesetzt, der Fahrplan ist auf der Homepage abrufbar. Zudem können alle RVO Linienbusse genutzt werden. Die Bayerische Oberlandbahn setzt zudem in München, Holzkirchen, Bayrischzell, Lenggries und Tegernsee Reisendenlenker ein, die den Übergang vom Zug zum Bus bzw. vom Bus zum Zug für die Fahrgäste erleichtern sollen.

Die Situation hat sich wegen des ungewöhnlich starken Schneefalls für den Betrieb der Bayerischen Oberlandbahn seit vergangenen Donnerstag dramatisch verschärft. Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten der DB Netz AG, die für die Infrastruktur verantwortlich ist, sind seitdem enorme Anstrengungen erkennbar, um eine sukzessive Wiederaufnahme am kommenden Mittwoch zu ermöglichen. Mit schweren Gerätschaften und mit vollem Einsatz arbeiten die Mitarbeiter der DB Netz AG zusammen mit den Kollegen der Bayerischen Oberlandbahn daran, dass bald wieder ein Betrieb ohne Einschränkungen möglich ist.

Im Meridian-Netz ist wegen des Schneefalls mit betrieblichen Einschränkungen zu rechnen, da einige Fahrzeuge witterungsbedingte Schäden aufweisen. Zusätzlich ist die Fahrzeugverfügbarkeit eingeschränkt, da der Betrieb der BOB mit Fahrzeugen aus dem Meridian-Netz aufrecht erhalten wird. Es pendeln derzeit Meridian-Fahrzeuge (FLIRT) zwischen Holzkirchen und München, die für die fehlende Bereitstellung der BOB-Fahrzeuge eingesetzt werden. Leider muss am 14.01.2019 der Deisenhofen-Takt, d.h. die Verbindung zwischen Deisenhofen-München bzw. München-Deisenhofen, entfallen. Es wird daher empfohlen, vorläufig auf die S-Bahn (S3) auszuweichen.

Im Netz der BRB sind soweit keine Einschränkungen absehbar, die Prognose ist allerdings abhängig von der weiteren Entwicklung der Wetterlage. Bei starkem Schneefall könnte es auf der Ostallgäu-Lechfeld-Bahn ggf. zu Einschränkungen zwischen München und Füssen kommen.

In allen Netzen der Bayerischen Oberlandbahn und der Bayerischen Regiobahn sind die Mitarbeiter unentwegt im Einsatz. Fabian Amini, Vorsitzender der Geschäftsführung: “Momentan fallen viele Überstunden an, auch für unsere Mitarbeiter ist das eine Extremsituation und ich bin stolz zu sehen, dass wir gerade in schwierigen Situationen zusammenhalten und jeder sein Bestes gibt“.

Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt auf unserer Homepage (www.meridian-bob-brb.de) oder auf der Facebookseite Meridian, BOB & BRB über die aktuelle betriebliche Lage.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.