Archive
Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Video-Reisezentrum in Leinefelde eröffnet

Deutlich längere und verlässlichere Öffnungszeiten als bisher

Leinefelde, 10.02.2019 (BA/gm)
Deutsche Bahn (DB), Abellio Rail Mitteldeutschland (ABRM) und der Freistaat Thüringen haben am vergangenen Freitag (8. Februar 2019) das erste Video-Reisezentrum in Thüringen eröffnet. „In der behindertengerechten Kabine können sich Fahrgäste per Video-Chat von ortskundigen Reiseberatern persönlich informieren lassen und ihre Tickets kaufen“, erläuterte Yvonne Woelz, Leiterin Produktmanagement Thüringen von DB Regio Südost. „Damit bieten wir allen Reisenden einen umfassenden Service, denn die Kunden erhalten Beratung, Information und Fahrscheine aus einer Hand“, ergänzte Carmen Maria Parrino, Vorsitzende der Geschäftsführung bei Abellio Rail Mitteldeutschland. 

Marko Grosa, Bürgermeister von Leinefelde-Worbis, hat Verständnis für die Schließung des bisherigen Fahrkartenschalters, begrüßt aber die deutlich erweiterten Bedienzeiten: „Ich freue mich, dass das Videoreisezentrum montags bis freitags durchgehend von 7.15 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 8.15 Uhr bis 13.30 Uhr geöffnet ist. Ich möchte alle Bürger ermuntern, diesen Service rege zu nutzen.“ Außerhalb der Öffnungszeiten stehen den Reisenden rund um die Uhr die Automaten der DB und von Abellio zur Verfügung. Darüber hinaus können Kunden Fahrkarten telefonisch unter der Service-Runummer 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) bestellen sowie mobil im DB Navigator oder im Internet unter www.bahn.de buchen und erwerben.

Im Video-Reisezentrum Leinefelde melden sich die Kunden über eine einfache Ruftaste beim Reiseberater in der Video-Zentrale. Dieser schaltet sich auf den Bildschirm im Video-Reisezentrum auf. Der DB-Mitarbeiter berät per Video-Chat zu möglichen Reiseverbindungen, Preisen und Angeboten. Der Kunde verfolgt die Arbeitsschritte des Reiseberaters auf einem zweiten Bildschirm mit der Menüführung eines Fahrkartenautomaten. Gezahlt wird bar, mit EC- oder Kreditkarte. Verbindungsinformationen und Fahrkarten werden sofort ausgedruckt. In den ersten Wochen nach der Eröffnung sind Servicekräfte vor Ort und stehen Kunden für Fragen zur Verfügung.

Mit inzwischen bundesweit 50 bestehenden Video-Reisezentren handelt es sich um ein erfolgreich erprobtes Format, das sich einer hohen Akzeptanz bei den Kunden erfreut. Dabei stellen die Video-Reisezentren gerade an nicht sehr stark frequentierten Standorten einen Gewinn für alle Beteiligten dar. So verbindet das Video-Reisezentrum die Vorteile der Digitalisierung mit den Annehmlichkeiten einer persönlichen Beratung. Die Kunden erhalten beim Video-Verkauf das gleiche Angebot wie im klassischen Reisezentrum.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.