Archive
April 2019
M D M D F S S
« Mrz    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

S-Bahn-Ausbau der Breisacher Bahn

Verbesserung der Baustellenlogistik im Bereich Mooswald/Technische Fakultät • Bauarbeiten auf der Breisacher Bahn planmäßig zum 1. Februar 2019 gestartet • komplexe Baumaßnahmen für die Breisgau-S-Bahn 2020 • Baustellenzufahrt künftig über Stadionbaustelle und Uni-Gelände

Stuttgart, 23.02.2019 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn hat am 1. Februar 2019 mit den umfangreichen Bauarbeiten zur Modernisierung und zum Ausbau der Infrastruktur auf der Breisacher Bahn zwischen Freiburg Hauptbahnhof und Breisach begonnen. Bereits zuvor waren vorbereitende Arbeiten durchgeführt worden wie zum Beispiel der Rückschnitt der Vegetation entlang der Strecke, um das Baufeld frei zu machen, oder die Herstellung von sogenannten Baustelleneinrichtungsflächen, die als Teil der Baustellenlogistik als Lagerflächen für Baumaterialien und Baugeräte dienen. 

Eine dieser Flächen befindet sich in Freiburg auf dem Gelände der Technischen Fakultät in unmittelbarer Nachbarschaft zum Waldparkplatz Wolfswinkel. Da zum Zeitpunkt der Planungen nicht absehbar war, ob und in welchem Umfang Baustraßen beziehungsweise das fertiggestellte Straßennetz im Bereich des Stadions und der Technischen Fakultät zur Verfügung stehen, wurde von einer Andienung dieser Baustelleneinrichtungsfläche über das öffentliche Straßennetz im Stadtteil Mooswald ausgegangen. Dieser Ansatz war dann auch Grundlage für den Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamtes zum Ausbau der Breisacher Bahn, der Ende Oktober 2018 erlassen wurde.

Mit Beginn der Bauarbeiten konnten die Stadt Freiburg und die Deutsche Bahn zusammen mit dem Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, der die Flächen der Technischen Fakultät verwaltet, und dem Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg nun eine Lösung für eine alternative Andienung der fraglichen Fläche abstimmen, die den Stadtteil Mooswald maßgeblich entlastet. Auch der Bürgerverein Mooswald hatte sich mit Nachdruck für Verbesserungen im Sinne der Anwohnerinnen und Anwohner eingesetzt, nachdem der Baustellenverkehr für die vorbereitenden Arbeiten zunächst noch über die ursprüngliche Route geführt werden musste.

DB Gesamtprojektleiterin Peggy Bretfeld freut sich über die erzielte Verbesserung: „Gemeinsam mit der Stadt Freiburg konnten wir für die Anlieger in der Mooswaldsiedlung durch die Veränderung der Baulogistik kurzfristig eine Verbesserung erzielen.“

Bei der alternativen Führung können die Baustellen- und Lieferfahrzeuge über die Madisonallee und den neu geschaffenen Anschluss zunächst auf die Baustraße der Stadionbaustelle einfahren. Zwischen dieser Baustraße und der Georges-Köhler-Allee auf dem Gelände der Technischen Fakultät wird ein etwa 190 Meter langer und 7 Meter breiter Abschnitt als Baustraße neu errichtet. Ebenfalls neu hergestellt wird eine ca. 240 Meter lange Zufahrt zur der Baustelleneinrichtungsfläche, die weiter westlich von der Georges-Köhler-Allee abzweigt. Die beiden zusätzlichen Baustraßenabschnitte werden derzeit gebaut und stehen voraussichtlich ab der Kalenderwoche 10/2019 zur Verfügung.

Mit der alternativen Linienführung wird der Stadtteil Mooswald weitgehend vom Baustellenverkehr für die Ver- und Entsorgung der Bahnbaustelle entlastet. Voraussichtlich wird ab dem 11.03.2019 der Bahnübergang im Wolfswinkel für rund 6 Wochen für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. In dieser Zeit baut die Deutsche Bahn im Auftrag des städtischen Eigenbetriebs Stadtentwässerung einen neuen Abwasserkanal unter der Breisacher Bahn hindurch. Außerdem nutzt die badenova-Tochter bnNETZE die Streckensperrung dazu, um in diesem Bereich eine Wasserleitung zu erneuern und ein Leerrohr für eine geplante Fernwärmeleitung zu verlegen. In dieser Phase läßt es sich dann nicht vermeiden, die Kanalbaustelle auch über die Elsässer Straße und die Straße Im Wolfswinkel anzudienen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.