Archive
August 2022
M D M D F S S
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Nur ab und an mit Bus und Bahn?

Kreistag Unna für einheitlichen Tarif

Unna, 28.03.2019 (BA/gm)
Zu kalt fürs Rad? Keine Lust auf Stau? Es gibt viele Gründe für die Nutzung von Bus und Bahn. Allerdings lässt sich nicht jeder regelmäßig chauffieren, weiß also Bescheid über Termine, Tickets und Tarife. Wer nur gelegentlich umsteigt, soll dies im Kreis unkompliziert tun können – und so vielleicht auf Dauer mit dem ÖPNV verbandelt werden.

Das ist die Idee hinter einem am vergangenen Dienstag (26. März 2019) gefassten Kreistagsbeschluss. Dadurch wurde Landrat Michael Makiolla beauftragt, sich für eine einheitliche Preisstufe B für Bartickets und Tagestickets einzusetzen. Damit soll es künftig egal sein, ob die Fahrt nur in die Nachbarkommune oder quer durch den Kreis führt. 

Vereinfachung der gesamten Tarifstruktur
Einsetzen heißt: Weder Landrat noch Politik können über die Einführung einer einheitlichen Preisstufe B für Gelegenheitsfahrer entscheiden. Es braucht Partner – und die sitzen z.B. in der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU). Genau über diese kreiseigene Tochter soll die Idee nun in die entsprechenden Tarifgremien auf der Ebene des WestfalenTarifs eingespeist werden.

Nebeneffekt bei Gelingen: Es würde erstmalig eine einheitliche Tarifstruktur in den Preisstufen A (Stadt) und B (Kreis) für die gesamte Produktpalette (Bar- und TagesTickets sowie ZeitTickets) greifen.

Jahresticket für 1 Euro pro Tag?
Das Gespräch mit der VKU soll der Landrat noch in einer ähnlichen Sache suchen. Es geht darum zu prüfen, ob im Kreis die Einführung eines 365-Euro-Jahrestickets möglich ist und mit Blick auf die Kosten auch Sinn macht.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.