Archive
Oktober 2019
M D M D F S S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Am Wochenende Fahrplanänderungen zwischen Duisburg und Düsseldorf

Vorarbeiten für den Rhein-Ruhr-Express ˖ Ausfälle bei S 1 und RE 2 und Fahrplanänderungen bei einigen Regional-Express-Linien

Düsseldorf, 02.07.2019 (BA/gm)
Die Vorarbeiten für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) gehen auch zwischen Duisburg und Düsseldorf weiter. Die Kampfmittelsondierungen und Bodenprobenarbeiten, die in der Zeit von Freitag, 5. Juli, 21.30 Uhr, bis Montag, 8.Juli 2019, 5 Uhr, zu Streckensperrungen führen, können nicht in den NRW-Sommerferien durchgeführt werden, da die Bohrungen an den S-Bahn Gleisen stattfinden. Diese werden wiederum während der Sperrungen in den Sommerferien als Ausweichgleise genutzt.

Aufgrund dieser Arbeiten fallen die meisten Züge der Regional-Express-Linie RE 2 zwischen Duisburg Hbf und Düsseldorf Hbf aus. Alternativ verkehren die parallel geführten Linien RE 1, RE 6 und RE 11. 

Außerdem verkehren die Fahrten der Linien RE 1 und RE 6 in Richtung Düsseldorf/Aachen in geänderten Fahrzeiten.

Jede zweite Fahrt der am Wochenende im Halbstundentakt verkehrende Linie S 1 zwischen Duisburg Hbf und Duisburg-Großenbaum fällt aus. Alternativ kann die jeweils 30 Minuten früher oder später planmäßig verkehrende Bahn genutzt werden. Zusätzlich verkehren für die ausfallenden S-Bahnen Busse im Schienenersatzverkehr (SEV).

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar. Dort kann auch ein Newsletter für einzelne Linien der DB abonniert werden. Weitere Informationen gibt es bei der Kundenhotline von DB Regio NRW unter 0180 6 464 006 (20 ct/Anruf a. d. Festnetz, Mobil max. 60 ct/Anruf) und dem kostenfreien BahnBau-Telefon unter 0800 5 99 66 55.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das unbedingt notwendige Maß beschränken und bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.