Archive
November 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Wuppertal schwebt wieder

Die Schwebebahn hat am 1. August 2019 den Betrieb wieder aufgenommen

Einfahrt der ersten Schwebebahn

Wuppertal, 01.08.2019 (BA/gm)
Seit dem heutigen Donnerstag (1. August 2019) fährt die Schwebebahn wieder und diesmal werden nur neue himmelblaue Bahnen unterwegs sein. Seit 5.12 Uhr in Vohwinkel und 5.15 Uhr ab Oberbarmen wurde der reguläre Fahrgastbetrieb wieder aufgenommen. Begleitet wird die Wiederaufnahme durch eine Vielzahl von kleinen Aktionen entlang der Strecke.

Werbeteams werden kleine Geschenke verteilen und an der Station Zoo/Stadion warten sogar ein Waffelstand und ein Eiswagen auf die Fahrgäste. Wer möchte, kann sich zwischen 9 und 14 Uhr dort stärken. Nach der langen Wartezeit stehen nun die Signale endlich auf Grün. 

Nach monatelangen vorbereitenden Arbeiten gab es am Montag (22. Juli 2019) eine letzte formale Abstimmung mit der Technischen Aufsichtsbehörde (TAB) bezüglich der Inbetriebnahme der Schwebebahn mit Fahrgästen ab dem 1. August 2019.

Grundlage der positiven Entscheidung waren die gemeinsam festgelegten konstruktiven Sicherungs-maßnahmen, Sicherungsbleche und Absturzsicherung, sowie der Einbau einer Detektionseinrichtung zum Erkennen eines Stromabnehmerabrisses an den Fahrzeugen.

Insgesamt wurden in den vergangenen Monaten alle 18.000 Klemmbacken auf der gesamten Länge des Gerüsts ausgetauscht und mit zusätzlichen Sicherungsblechen aus Edelstahl versehen. Die 2.500 zusätzlichen Absturzsicherungen sind zu 80 Prozent eingebaut, der Rest wird bis Ende dieser Woche montiert. Auch die zusätzliche Sicherung, die dem Fahrer den Abriss des Stromabnehmers und damit ein Problem am Fahrzeug anzeigt, ist genehmigt worden und wird bis zum Betriebsstart eingebaut.

Leider kann die Umstellung auf das neue Betriebssystem nicht zum Betriebsbeginn erfolgen, sodass die Neufahrzeuge noch mit dem alten System unterwegs sein werden. Hier hat die TAB noch Beratungsbedarf angemeldet. Für die Umstellung wird es weitere Betriebspausen geben müssen. Die Gespräche dazu laufen noch, Details können erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden. Parallel zu den Sicherungsmaßnahmen wurde die Fahrzeuggeneration komplett ausgetauscht und nach Testfahrten abgenommen, sodass nur noch Neufahrzeuge auf der Strecke fahren werden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.