Archive
Juli 2020
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Nach Sachbeschädigungen in der RB 51

Tatverdächtiger stellt sich • Bundespolizei weitet Ermittlungen aus

Dortmund/Lünen, 29.08.2019 (BA/gm)
Bereits am 17. August 2019 kam es in der Regionalbahn 51 zu Sachbeschädigungen durch eine größere Personengruppe. Während damals im Dortmunder Hauptbahnhof sieben Personen ermittelt werden konnten erklärten Zeugen, dass mindestens eine Person beim Halt des Zuges in Lünen geflüchtet sei. 

Nun meldete sich ein 31-jähriger Dortmunder bei der Bundespolizei und erklärte, ebenfalls an den Sachbeschädigungen beteiligt gewesen zu sein. In einer Vernehmung räumte der Mann die Tat ein und erklärte, nicht in Lünen, sondern in Kirchderne aus dem Zug geflüchtet zu sein. Nach seiner Vernehmung wurde er später wieder entlassen.

Gegen den 31-Jährigen richteten sich jetzt ebenfalls die weiteren Ermittlungen der Bundespolizei. Auch gegen ihn können Schadensersatzansprüche der Bahn geltend gemacht werden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.