Archive
November 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Magdeburger Verkehrsbetriebe: Neue Mitglieder für den Fahrgastbeirat gesucht

Magdeburg, 15.10.2019 (BA/gm)
Die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) sucht für die neue Wahlperiode des Fahrgastbeirats fünf engagierte Fahrgäste, die ehrenamtlich im Fahrgastbeirat mitwirken wollen.

Nach zwei Jahren endet planmäßig die Mitgliedschaft der fünf freien Mitglieder im Fahrgastbeirat. Daher sucht die MVB ab sofort wieder Fahrgäste, die sich ehrenamtlich engagieren und ihre Ideen, Kritik und Lob aus Fahrgastsicht an das Unternehmen herantragen wollen. 

Mitglied im Fahrgastbeirat können alle MVB-Abo-Kunden werden. So wird sichergestellt, dass das Mitglied ein regelmäßiger Nutzer der Leistungen der MVB ist. Bei mehr als fünf Bewerbungen entscheidet das Los. Die Mitgliedschaft im Fahrgastbeirat endet planmäßig nach zwei Jahren.

Bewerbungen nimmt die MVB über den Postweg (Otto-von-Guericke-Str. 25, 39104 Magdeburg) und per E-Mail (info@mvbnet.de) bis zum 23. Oktober 2019 entgegen.

Der Fahrgastbeirat der MVB tagt jährlich viermal. Die erste Zusammenkunft in neuer Besetzung ist für November 2019 geplant.

Über den Fahrgastbeirat:
Der Fahrgastbeirat ist ein ehrenamtliches, beratendes Gremium, das die Fahrgäste der MVB repräsentiert und deren Wünsche, Lob und Kritik an das Unternehmen weiterleitet.

Insgesamt 16 Mitglieder gehören dem Beirat an. Elf Mitglieder werden dabei von folgenden örtlichen Verbänden entsandt:

  • Stadtelternrat der Landeshauptstadt Magdeburg,
  • AG Menschen mit Behinderungen Magdeburg,
  • Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD),
  • Studentenwerk Magdeburg,
  • Seniorenbeirat Magdeburg,
  • Industrie- und Handelskammer Magdeburg,
  • Handwerkskammer Magdeburg,
  • Vereinte Dienstleitungsgewerkschaft ver.di,
  • Stadtschülerrat,
  • Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sowie
  • Fahrgastverband

Die weiteren fünf freien Sitze im Fahrgastbeirat werden von MVB-Fahrgästen eingenommen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.