Archive
Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Zug zum Welt-Aids-Tag: Jährlicher Sonderzug rollt am 1. Dezember über den Ring

Azubis der S-Bahn Berlin sammeln Spenden und informieren über ein Leben mit HIV • Gemeinschafts-aktion als Zeichen der Solidarität

Berlin, 26.11.2019 (BA/gm)
Ehrenamtliches Engagement zum Welt-Aids-Tag hat bei den Berliner S-Bahnern Tradition. Alljährlich am 1. Dezember ist der bekannte Zug mit den typischen roten Aids-Schleifen im Berliner S-Bahn-Netz unterwegs. Die Aids-Schleife gilt als Symbol der Solidarität mit den von der Immunschwächekrankheit betroffenen Menschen.

Die diesjährige Aktion auf der Ringbahn betreuen die Auszubildenden der S-Bahn Berlin. In einem Zug der Linie S42 informieren sie am 1. Dezember 2019 rund um das Thema Aids und über das Leben mit dem HI-Virus in unserer Gesellschaft. Unterstützt werden sie von Ehrenamtlichen der Berliner Aids-Hilfe und weiteren S-Bahnerinnen und S-Bahnern. 

Christoph Wachendorf, Geschäftsführer Personal der S-Bahn Berlin: „Wir sind stolz auf diese langjährige gemeinsame Tradition. Die S-Bahn und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für einen diskriminierungsfreien Umgang mit HIV-positiven Menschen an ihrem Arbeitsplatz.“

Während der Fahrt wird um Spenden für die Hilfsangebote der Berliner Aids-Hilfe e.V. gebeten. In einem sexualpädagogischen Workshop der Berliner-Aids-Hilfe werden sie am Mittwoch, 27. November 2019 auf die Gespräche mit den Fahrgästen vorbereitet. Motto: „#wissenverdoppeln“.

In Deutschland leben rund 87.900 Menschen mit HIV, geschätzte 10.600 von diesen wissen nicht, dass sie HIV-positiv sind. Aus diesem Grund ruft die Berliner Aids-Hilfe dazu auf, sich testen zu lassen. Denn frühzeitig behandelt gilt HIV als chronische Erkrankung und die Weitergabe des Virus wird unterbrochen.

Die Aktion der Auszubildenden startet am Sonntag, 1. Dezember 2019 um 10.30 Uhr auf dem Ringbahnsteig am Bahnhof Ostkreuz. Bis 16.30 Uhr können sich Fahrgäste an zwei Ständen zu HIV/Aids informieren. Der Zug fährt 10.35 Uhr in Ostkreuz ab und kommt stündlich dort wieder vorbei. Er endet 16.33 Uhr in Treptower Park. Mit dabei: Christoph Wachendorf, Geschäftsführer Personal der S-Bahn Berlin, Mitinitiator Harry Krogmann, von der Berliner Aids-Hilfe Vorstandsmitglieder Sabine Weinmann, André Lossin und Geschäftsführerin Ute Hiller.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.