Archive
Juli 2020
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

MDV: Startschuss zur 3. Verbunderweiterung

Ab 15. Dezember 2019 gilt auf den Zugstrecken im südöstlichen Sachsen-Anhalt der MDV-Tarif

Dessau-Roßlau/Leipzig, den 11.12.2019 (BAS/gm)
Mit dem Fahrplanwechsel im Eisenbahnverkehr verkehren die Fahrgäste ab 15. Dezember 2019 in allen S-Bahnen und Regionalzügen nach Dessau-Roßlau und in die Landkreise Wittenberg und Anhalt-Bitterfeld zum Tarif des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds (MDV). Zusätzlicher Bonus: Auch der Bahnhof in Könnern (Tarifzone 279) wird künftig in den MDV-Tarif eingegliedert.

Im Rahmen der Feierlichkeiten am 10. Dezember 2019 zur Verbunderweiterung verwies der MDV auf die Bedeutung für den Nahverkehr in der Region Mitteldeutschland: „Die Verbunderweiterung trägt in unserer Gesamtstrategie 2025 einer ökologischen Verkehrsgestaltung sowie einer nachhaltigen Umweltpolitik im Großraum Halle/Leipzig und den umliegenden Landkreisen Rechnung. Um den Nahverkehr für den Fahrgast als attraktive Verkehrsalternative gegenüber dem Auto weiter auszubauen, müssen wir einen möglichst hohen Komfort bieten. Die Verbunderweiterung ermöglicht uns das Preissystem für den Fahrgast einfacher und übersichtlicher zu gestalten“, erklärt MDV-Geschäftsführer Steffen Lehmann. 

Die Integration des Schienenpersonennahverkehrs im „neuen MDV-Norden“ bedeutet eine tarifliche Änderung im Zugverkehr. Neu: Die Zugverbindung RE 13 Leipzig – Bitterfeld – Dessau – Zerbst fährt ab dem 15.12.2019 im Stundentakt (bisher alle 2 Stunden). Ansonsten bleibt das Verkehrsangebot, welches bereits in den letzten Jahren deutlich erweitert wurde, weitestgehend unverändert. Ebenfalls davon unberührt bleiben die Tarife für Bus- und Straßenbahnfahrten in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie in der Stadt Dessau-Roßlau. Über 2,1 Millionen Einwohner in Teilen Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens profitieren künftig von den integrierten Nahverkehrsangeboten im Verbund.

„Nach Jahren intensiver Zusammenarbeit freue ich mich, dass wir jetzt mit der Teilintegration des Zugangebotes den ersten sichtbaren Schritt für den Fahrgast tätigen. Die NASA als Gesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt hat langfristig natürlich zum Ziel alle Verkehre der Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg sowie der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau in den MDV-Tarif zu integrieren. Darauf arbeiten wir weiter hin“, betont Peter Panitz, Geschäftsführer der NASA GmbH.

„MDV und Mitteldeutsche S‑Bahn sind eine Erfolgsgeschichte. Mit der Nord‑Erweiterung schlagen wir ein weiteres Kapitel auf. Verkehrsräume wachsen zusammen, die Region verbindet sich und gewinnt weiter an Attraktivität. Ländergrenzen spielen dabei keine Rolle“, sagt Nordsachsens Landrat Kai Emanuel, der zugleich Vorsitzender des Zweckverbandes für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) ist.

„Die S-Bahn Mitteldeutschland ist in den vergangen sechs Jahren zum Rückgrat des öffentlichen Verkehrs in mitteldeutschen Raum geworden. Wir freuen uns, dass mit der MDV- Erweiterung Tarifgrenzen entfallen und der Zugang zum öffentlichen Verkehr für unsere Kunden einfacher wird“‚ bekräftigt Dr. Wolfgang Weinhold, Vorsitzender der Regionalleitung der DB Regio Südost.

„In weiten Teilen unseres Netzes können Fahrgäste bereits heute mit Verbundtickets reisen. Mit der Norderweiterung des MDV profitieren nun noch mehr Menschen von den Vorteilen des Verkehrsverbundes“ freut sich die Vorsitzende der Geschäftsführung von Abellio Rail Mitteldeutschland Carmen Maria Parrino.

„Mit der MDV-Verbunderweiterung wächst in Mitteldeutschland endlich das zusammen, was zusammengehört. Denn das Rückgrat dieser starken Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturregion ist das gut funktionierende Nahverkehrsnetz. Insofern freue ich mich heute diesen Meilenstein der verkehrlichen Weiterentwicklung in der Metropolregion Mitteldeutschland begleiten zu können“, unterstreicht Jörn Tobaben, Geschäftsführer der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Wer sich bis zum 15. Dezember 2019 den aktuellen Verbundraum virtuell ansehen möchte, kann das mit der vom MDV bereitgestellten VR-Brille (Virtual Reality-Brille) an einem der nachfolgend genannten Termine und Örtlichkeiten:

  • 11.12.2019 ganztägig im Einkaufszentrum Muldepark in Bitterfeld-Wolfen
  • 12.12.2019 ganztägig im Einkaufszentrum Rathaus Center in Dessau-Roßlau
  • 14.12.2019 ganztägig im Einkaufszentrum Stadtcenter Rolltreppe in Halle (Saale)
  • 15.12.2019 ganztägig im Hauptbahnhof Halle (Saale) Empfangshalle

Alle Infos zu Tarifen und Fahrtmöglichkeiten erhalten Fahrgäste auf der eigens eingerichteten Webseite www.mdv-nord.de. Weitere Informationen gibt es unter www.insa.de, in den aktuellen Fahrplanbüchern an den bekannten Verkaufsstellen oder im MDV-Shop, am MDV-Infotelefon unter 0341 9135 3591 (zum Ortstarif) oder in der Mobilitätsberatung des des MDV-Infomobils.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.