Archive
Oktober 2020
M D M D F S S
« Sep    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Dortmund: Einschränkungen im Bahnverkehr am heutigen Sonntag

Untersuchung von Fliegerbomben-Verdachtspunkten im Dortmunder Klinikviertel führt zu Einschränkungen im Bahnverkehr • Umleitungen im Nah- und Fernverkehr • Dortmund Hauptbahnhof und Bahnhof Dortmund-Möllerbrücke von der Evakuierung betroffen • Zusätzliches Personal an den betroffenen Stationen im Einsatz

Dortmund, 12.01.2020 (BA/gm)
Wegen der Untersuchung von Fliegerbomben-Verdachtspunkten im Dortmunder Klinikviertel kommt es am heutigen Sonntag, 12. Januar 2020, zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Die Bahnhöfe Dortmund Hauptbahnhof und Dortmund-Möllerbrücke werden auf Anordnung der Behörden für den gesamten Publikumsverkehr gesperrt.

Als vorbereitende Maßnahme werden am Haupteingang des Dortmunder Hauptbahnhofs bereits morgens Sichtschutzwände aufgestellt, sodass der Zugang zum Bahnhof nur durch einen schmalen Durchlass möglich ist. Die eigentliche Evakuierung der Station beginnt auf Anordnung der Behörden um 12 Uhr. Spätestens zu diesem Zeitpunkt schließen auch alle Geschäfte und Lokale im Bahnhof. 

Betroffen von den Sperrungen sind alle Nah- und Fernverkehrslinien, die in die Bereiche der genannten Bahnhöfe ein- oder ausfahren. Sobald die behördliche Anordnung erfolgt ist, gilt folgendes Konzept:

Die Nahverkehrs-Linien werden teilweise in Bochum Hauptbahnhof, Hamm (Westf) Hauptbahnhof, Dortmund-Hörde, Schwerte und Dortmund-Körne West gebrochen und wenden jeweils dort in die Gegenrichtung. Die Züge des Fernverkehrs werden großräumig an Dortmund Hauptbahnhof vorbei umgeleitet. Die Stationen Dortmund Hauptbahnhof und Dortmund-Möllerbrücke werden nicht angefahren und entfallen ersatzlos. Bitte beachten Sie, dass auch Züge anderer Eisenbahnverkehrsunternehmen betroffen sind.

Die Deutsche Bahn setzt an den Stationen Hamm (Westf) Hauptbahnhof und Dortmund-Stadthaus zusätzliches Service-Personal ein. Bis zur Evakuierung werden auch in Dortmund Hauptbahnhof und Dortmund-Möllerbrücke zusätzliche Servicekräfte eingesetzt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.