Archive
Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  

Im Dialog mit der Bahn: „Runder Tisch“

Bürgersprechstunden und Besichtigungen in Haltingen • „Runder Tisch“ am 13. Februar 2020 • Auch in diesem Jahr wieder Austausch und Besichtigungen mit den Bürgern

Freiburg, 01.02.2020 (BA/gm)
Auch 2020 werden Aktionen und Informationsveranstaltungen für die Bürgerinnen und Bürger in Haltingen durchgeführt.

Nachdem im November 2019 das Gleis in Fahrtrichtung Basel der westlichen Gleistrasse in Betrieb ging, wird an Ostern 2020 auch das Gegengleis in Fahrtrichtung Karlsruhe fertiggestellt. Daneben stehen eine Reihe weitere Baumaßnahmen in Haltingen und Weil am Rhein an. Um über diese Arbeiten zu informieren, lädt die Deutsche Bahn am Donnerstag, 13. Februar 2020, um 18.30 Uhr alle Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Medienvertreter zu einem „Runden Tisch“ ein. Die Veranstaltung findet im Info-Center Haltingen in der Güterstraße 3 statt, im Anschluss an die Präsentation ist eine Diskussionsrunde mit den Projektmitarbeitern geplant. 

Alle Interessierten können zudem bei den Bürgersprechstunden mit anschließender Baustellenbesichtigung den Dialog mit der Bahn suchen und einen Einblick in das aktuelle Baugeschehen vor Ort erhalten. Einmal im Monat begrüßt das Projektteam die Besucherinnen und Besucher dazu jeweils um 14 Uhr im Info-Center Haltingen. Die anschließende Besichtigung der Baustelle findet ab 15.15 Uhr statt.

Die nächsten Termine sind für den 20. März, den 24. April und den 22. Mai 2020 geplant. Die Sprechstunden und Besichtigungen werden im Vorfeld noch einmal gesondert angekündigt.

Das Info-Center Haltingen hat immer mittwochs und freitags, jeweils von 14 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Interessierte können sich dort anhand von Informationstafeln, Präsentationen und Visualisierungen über die Baumaßnahmen zwischen Haltingen und Weil am Rhein informieren.

Das Großprojekt Karlsruhe-Basel wird kofinanziert von der Fazilität „Connecting Europe“ der Europäischen Union.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.karlsruhe-basel.de

Kommentieren ist momentan nicht möglich.