Archive
Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  

Zugverkehr in Baden-Württemberg weiterhin sehr stark eingeschränkt

Fernverkehrs- und Nahverkehrszüge fahren teilweise • S-Bahn Stuttgart hat Betrieb wieder aufgenommen • Weitere Erkundungsfahrten laufen

Stuttgart, 10.02.2020 (BA/gm)
Aufgrund des Sturmtiefs Sabine ist der Zugverkehr in Baden-Württemberg weiterhin noch sehr stark eingeschränkt. Der Fernverkehr ist deutschlandweit wieder angelaufen. Einige ICE-Züge in Baden-Württemberg verkehren auf den Strecken Mannheim – Stuttgart – Ulm und Mannheim – Basel.

Erste Züge im Nahverkehr sind wieder unterwegs. Nach und nach kommen weitere Strecken hinzu. Je nach Witterungsbedingungen verändert sich die aktuelle Lage nach wie vor stetig, so dass keine verlässlichen Aussagen zum Fahrplan getroffen werden können. Mit Ausfällen und Behinderungen ist bis auf Weiteres zu rechnen. 

Folgende Strecken im Nahverkehr sind aktuell nicht befahrbar:

  • Die Schwarzwaldbahn zwischen Homberg und St. Georgen.
  • Die Höllentalbahn zwischen Donaueschingen und Neustadt/Schwarzwald und weiter in Richtung Himmelreich.
  • Die Bodenseegürtelbahn zwischen Friedrichshafen und Radolfzell.
  • Die Südbahn ist bei Ravensburg unterbrochen.
  • Die Gäubahn ist zwischen Tuttlingen und Singen unterbrochen.

Die S-Bahn Stuttgart hat ihren Betrieb auf allen Linien wieder aufgenommen. Alle Linien werden nur im Halbstundentakt bedient. Die S-Bahnen fahren mit maximal möglicher Zuglänge.

Allgemein gilt:
Bevor Züge wieder fahren, werden auf jeder Strecke Erkundungsfahrten durchgeführt. Soweit möglich wird der Verkehr im Anschluss an etwaige Reparaturarbeiten dann auf den Strecken wieder aufgenommen. Darüber hinaus sind alle Fern- und Nahverkehrszüge und S-Bahnen weiterhin nur mit verminderter Geschwindigkeit unterwegs.

Die DB bittet alle Reisenden um Verständnis für weiterhin andauernden Einschränkungen. Die umfassenden Kulanzregelungen bleiben bestehen. Sämtliche Fernverkehrstickets können flexibel bis mindestens Dienstag, 18.02.2020 genutzt oder kostenlos storniert werden. Die kostenfreie Hotline unter der 08000 99 66 33 bleibt geschaltet. Die DB empfiehlt Reisenden, vor Fahrtbeginn ihre Verbindung über bahn.de/aktuell oder den DB Navigator zu prüfen. Pendler im Regionalverkehr werden auch über den DB Streckenagenten über aktuelle Einschränkungen auf ihrer Verbindung informiert.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.