Archive
Juni 2020
M D M D F S S
« Mai    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Ab 4. April 2020 Weichenerneuerungen und Vorarbeiten für das ESTW in Viersen

Teilsperrungen zwischen Krefeld und Mönchengladbach • Fahrplanänderungen auf den Linien RE 8, RE 13, RE 42, RB 33 und RB 35

Düsseldorf, 30.03.2020 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn führt in der Zeit vom 04. April bis zum 14. April 2020 (früh) im Bahnhof Viersen umfangreiche Weichenerneuerungen durch. Hierzu sind zeitweise Sperrungen auf der Strecke Krefeld – Viersen – Mönchengladbach notwendig. Die DB investiert rund drei Millionen Euro für die Modernisierung der Infrastruktur, insgesamt werden 13 Weichen erneuert. Zeitgleich erfolgen vorbereitende Arbeiten für das Elektronische Stellwerk in Viersen, das Ende 2025 in Betrieb gehen soll. Damit wird die Voraussetzung für das europäische Zugsicherungssystem (ETCS) geschaffen. Damit wird die durchgängige Befahrung des Streckenabschnitts von den Niederlanden über Deutschland, Schweiz bis nach Italien gewährleistet.

Die Arbeiten erfordern eine Sperrung der Hauptstrecke Krefeld – Viersen – Mönchengladbach. In der Zeit von Samstag, 04. April 2020, 00:45 Uhr bis Dienstag, 14. April 2020, 04:30 Uhr kommt es daher zu Änderungen im Fahrplan. 

Fahrplanänderungen im Detail

  • Die Züge der Linie RE 8 (DB Regio) entfallen aufgrund der aktuellen betrieblichen Einschränkungen.
  • Auf der Linie RE 13 (Keolis/Eurobahn) entfallen die Züge zwischen Venlo und Mönchengladbach.
  • Die Züge der Linie RE 42 (DB Regio) entfallen aufgrund der aktuellen betrieblichen Einschränkungen.
  • Auf der Linie RB 33 (DB Regio) fallen die Züge zwischen Mönchengladbach und Krefeld Hbf aus.
  • Die Züge der Linie RB 35 (Abellio) entfallen aufgrund der aktuellen betrieblichen Einschränkungen.

Es verkehren Busse im Schienenersatzverkehr für die baubedingt ausfallenden Züge.

Die Fahrplanänderungen der Deutschen Bahn sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar. Dort kann auch ein Newsletter für einzelne Linien der DB abonniert werden. Weitere Informationen gibt es bei der Bauhotline von DB Regio NRW unter 0202 515 62 515 und dem kostenfreien BahnBau-Telefon unter 0800 5 99 66 55.

Bitte beachten Sie, dass auch Züge anderer Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) betroffen sind.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das unbedingt notwendige Maß beschränken und bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. Die Reisenden werden für die Erschwernisse im Reisezugverkehr um Verständnis gebeten.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.