Archive
Juni 2020
M D M D F S S
« Mai    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Personaloffensive bei der DB geht trotz Corona-Krise weiter

Tausende Vorstellungsgespräche virtuell • Innerhalb von wenigen Tagen auf digitales Recruiting umgestellt • Online-Treffen mit der Führungskraft • DB-Mitarbeiter bieten digitale Einblicke in ihre Jobs • Im ersten Quartal 2020 bereits mehr als 10.000 Einstellungszusagen für externe Bewerber • Vereinbarung mit Gewerkschaften über Bekenntnis zu sicheren Arbeitsplätzen und Unterstützung von Eltern

Berlin, 05.04.2020 (BA/gm)
Auch in der Corona-Krise setzt die Deutsche Bahn ihre große Personaloffensive fort. Tausende Vorstellungsgespräche führen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DB nun virtuell. Recruiting-Events finden in digitalen Formaten statt. Die Berufsausbildung wird ebenfalls über virtuelle Lernformate weitgehend sichergestellt. In Zeiten von Corona stellt der Konzern außerdem sicher, dass die neuen Beschäftigten einen guten Start haben werden.

„Der Konzern hat in einem enormen Kraftakt seine Personalgewinnung innerhalb weniger Tage an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst“, sagt DB-Personalvorstand Martin Seiler. „Die DB stellt weiter ein! Unsere Offensive geht weiter: Auch in diesen Zeiten bieten wir sichere Jobs. Heute kann niemand genau absehen, wie sich die Corona-Krise in Deutschland wirtschaftlich auswirken wird. Aber klar ist: Wir brauchen die neuen Kolleginnen und Kollegen für einen starken Schienenverkehr.“ 

Die fünf wichtigsten Neuerungen in der Personalgewinnung:

  • Vorstellungsgespräche finden nicht mehr persönlich, sondern virtuell statt. Das heißt, die DB legt weiterhin großen Wert darauf, dass sich Recruiter, Führungskräfte und Bewerber „begegnen“. Dazu wurden entsprechende Leitfäden für die Techniknutzung entwickelt.
  • Stellenanzeigen – über das Karriereportal der Deutschen Bahn können Interessenten in Kürze bei ausgewählten Angeboten per Live-Chat mit Führungskräften mehr über die Jobs erfahren.
  • Recruitingevents wie Infotage und Mitarbeiter-Castings werden ebenfalls wo immer möglich in die virtuelle Welt übertragen. So wurde kürzlich beispielsweise eine geplante Sonderzugfahrt zu einem „Tag des Quereinstiegs“ in Hessen kurzerhand in eine Videokonferenz mit Dutzenden Teilnehmern verwandelt. Vorgesehen ist zudem, dass Mitarbeiter eigene Videos von ihren Arbeitsplätzen online stellen. Außerdem: Veranstaltungen für Schüler finden nun zunehmend auch online statt – im virtuellen Klassenzimmer.
  • Live-Vorträge online von DB-Experten zu spannenden IT- oder Ingenieurs-Projekten sind ebenfalls in der Planung.
  • Unter dem Motto “I did it my way” berichten DB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter online über ihren Werdegang und ihren Beruf.

Die Deutsche Bahn will in den kommenden Jahren im Rahmen der Strategie „Starke Schiene“ rund 100.000 neue Mitarbeiter einstellen. Alleine in diesem Jahr sollen es 25.000 sein. Im ersten Quartal 2020 erhielten bereits mehr als 10.000 externe Bewerberinnen und Bewerber eine Einstellungszusage.

Im März 2020 hatte die DB mit den beiden Gewerkschaften EVG und GDL eine Vereinbarung „Gemeinsam gegen Corona“ für den Systemverbund Bahn in Deutschland abgeschlossen. Dabei geht es um eine weitreichende Unterstützung für Eltern im Zusammenhang mit Kita- und Schulschließungen und das Bekenntnis zu sicheren Arbeitsplätzen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.