Archive
August 2020
M D M D F S S
« Jul    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Neue Brücke Fischerpfad in Auggen für Straßenverkehr freigegeben

Bauwerk über die Rheintalbahn ersetzt alte Brücke • 15 Monate Bauzeit • Investitionsvolumen rund 9 Millionen Euro

Freiburg, 13.04.2020 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn hat am vergangenen Donnerstag die neu errichtete Straßenüberführung Fischerpfad in Auggen in Betrieb genommen. Nach 15 Monaten Bauzeit schafft der 70 Meter lange Neubau den erforderlichen Platz für den viergleisigen Ausbau der Rheintalbahn. Gleichzeitig verkürzt sie die Fahrzeiten zwischen den Gemeinden erheblich. Das Bauwerk und die Straße wird in Kürze dem Gemeindeverwaltungsverband Müllheim-Badenweiler übergeben.

Die Deutsche Bahn errichtete das Bauwerk rund 270 Meter südlich der bisherigen Überführung. Die neue Brücke hat eine Durchfahrtshöhe von 7,9 Metern über den Gleisen und ist 11 Meter breit. Das Investitionsvolumen für den Neubau, der auch umfangreiche Dammschüttungen im Umfeld der Brücke umfasst, beträgt rund 9 Millionen Euro. In den nächsten Wochen erfolgen Restarbeiten und insbesondere landschaftspflegerische Arbeiten. Ebenso ist im Bereich der alten Brücke noch für einige Monate mit Bauarbeiten zu rechnen. 

Die vorbereitenden Arbeiten für den Rückbau der alten Straßenüberführung Fischerpfad standen im Zusammenhang mit dem Güterzugunfall vom 2. April 2020. Der Zug war mit einem Betonteil kollidiert und daraufhin entgleist.

Die Deutsche Bahn bedankt sich noch einmal ausdrücklich bei allen lokalen Einsatzkräften, den Ansprechpartnern der Gemeinde Auggen sowie den Grundstückseigentümern und -pächtern, die ihre Fläche für die Bergungs- und Reparaturarbeiten zur Verfügung gestellt haben. Nach den abgeschlossenen Sanierungsarbeiten ist die Strecke seit dem vergangenen Mittwoch 20 Uhr wieder in Betrieb.

Das Großprojekt Karlsruhe-Basel wird kofinanziert von der Fazilität „Connecting Europe“ der Europäischen Union.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.karlsruhe-basel.de

Kommentieren ist momentan nicht möglich.