Archive
Juni 2020
M D M D F S S
« Mai    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Verkehrsverbund Ost-Region (VOR): Ab 11. Mai wieder alles auf Rädern und Schiene!

Ressortchefs Dorner (Bgld), Schleritzko (NÖ) und Hanke (W): Dank gilt den Mitarbeitern von über 40 Verkehrsbetrieben im VOR für ihre herausragenden Leistungen in Zeiten der Krise

Wien, 10.05.2020 (BA/gm)
In den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland, die mehr als ein Drittel der österreichischen Bevölkerung und rund 60% der heimischen Öffi-NutzerInnen ausmachen, konnte die Versorgung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ununterbrochen aufrechterhalten werden: Während das gesamte Regionalbusangebot zu „Corona-Zeiten“ immer zur Verfügung stand, erfüllten auch die Bahnleistungen und innerstädtischen Verkehre zu jedem Zeitpunkt die Anforderungen an ein stabiles Öffi-System.

Mit 11. Mai 2020 werden nun mit Ausnahme einiger spezieller Bus-Angebote für Internatsschüler sämtliche Nah- und Regionalverkehre in der Ostregion wieder hochgefahren. Auch Serviceleistungen wie Ticketverkauf in den Bussen und Beratung etwa im VOR-ServiceCenter am Wiener Westbahnhof laufen wieder an. Für Fahrgäste gilt der Appell, die Öffis unter Beachtung der bundesweit geltenden Vorsichtsmaßnahmen sicher und komfortabel zu nutzen: Damit der öffentliche Verkehr die sicherste Form der Mobilität bleibt. 

2.100 Busse, 2.900 Bahnfahrzeuge, 11.300 Haltestellen, 900 Linien und über 1 Mrd. Fahrgäste pro Jahr: In den letzten Jahren wurden Bus- und Bahnleistungen in den drei Bundesländern der Ostregion konsequent ausgebaut. Ein starker öffentlicher Verkehr ist zentrale Stütze eines jeden nachhaltigen, klima- und umweltfreundlichen Mobilitätssystems. Und diese Stütze hat auch während der Corona-Krise gehalten. Die drei für den VOR, also den öffentlichen Verkehr in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, zuständigen Ressortchefs Heinrich Dorner, Ludwig Schleritzko und Peter Hanke wenden sich mit einem großen DANKE an die Mitarbeiter der Verkehrsunternehmen:

„Dank starker und engagierter Mobilitätspartner wie Wiener Linien, ÖBB, Raaberbahn, NÖVOG, Wiener Lokalbahnen sowie über 40 unterschiedlich große Busunternehmen blieb der öffentliche Verkehr auch am Höhepunkt der Corona Krise für die Fahrgäste funktionsfähig und kann nun rasch wieder hochgefahren werden. Unser Dank gilt besonders den tausenden Mitarbeitern, die mit ihrem täglichen, ununterbrochenen Einsatz dieses Service für die ganze Region ermöglichen“.

Höchste Sicherheit: Fahrgäste können mithelfen
Der öffentliche Verkehr ist vor, während und nach Corona die sicherste und nachhaltigste Form der Mobilität. In den VOR-Regionalbussen wird ab 18. Mai durch das Öffnen der Vordertüren und die Zurverfügungstellung aller Sitzplatzkapazitäten in den Fahrzeugen eine optimale Verteilung der Fahrgäste an der Haltestelle und im Fahrzeug erleichtert. Insbesondere in der Phase der schrittweisen Schulöffnung werden auch die Fahrgäste nun um erhöhte Flexibilität und Eigenverantwortung gebeten: Wer es mit seinen Verpflichtungen vereinbaren kann, sollte nach Möglichkeit die Öffis nicht zu jenen Zeiten nutzen, wo auch der Großteil der SchülerInnen unterwegs ist – also etwa zwischen 07:00 und ca. 07:45 Uhr. Der Vorteil: Wenn sich die Bedarfsspitzen abflachen und weniger Fahrgäste gleichzeitig mit den Öffis fahren, kann die bundesweit geltende Abstandsregel auch in den Öffis besser eingehalten werden. Grundsätzlich gelten während der aktuellen Gesundheitskrise die Verordnungen der österreichischen Bundesregierung, welche für den öffentlichen Verkehr klarstellen: Auch hier gilt die Festlegung des Mindestabstandes. Nur in absoluten Ausnahmesituationen, wenn dies aufgrund des fehlenden Platzangebots nicht umsetzbar ist, kann dieser ausnahmsweise unterschritten werden. Umso wichtiger ist das konsequente Tragen eines Mund- und Nasenschutzes durch die Fahrgäste.

Fahrscheinverkauf über alle Vertriebskanäle ab 18. Mai 2020 möglich
Während der Ausgangsbeschränkung standen den Fahrgästen im VOR die Möglichkeiten des personenbedienten Verkaufes an Kassen oder direkt beim Fahrpersonal nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Derzeit wird der sichere Ticketverkauf auf den VOR-Regionalbuslinien vorbereitet und sollte ab 18. Mai 2020 für alle Fahrgäste wieder möglich sein. Auch Partnerunternehmen wie Wiener Linien, Wiener Lokalbahnen oder ÖBB haben bereits ihre Kassen großteils wieder geöffnet. Um jedoch den direkten persönlichen Kontakt auf einem Minimum zu halten, werden Fahrgäste gebeten, ihre Fahrscheine bei Automaten, im Onlineshop (shop.vor.at) oder über die VOR AnachB App zu kaufen. Letztere bietet die Möglichkeit, schnell und einfach direkt vor Fahrtantritt ein Ticket zu erwerben.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.