Archive
Juli 2020
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Die SBB fährt ab 8. Juni 2020 weitgehend wieder das gesamte Angebot

Bern, 29.05.2020 (BA/gm)
Die SBB fährt mit wenigen Ausnahmen ab dem 8. Juni 2020 wieder das gesamte Angebot. Die Speisewagen öffnen wieder. Internationale Verbindungen werden in den nächsten Wochen in Absprache mit den Partnerbahnen schrittweise in Betrieb genommen. Das Schutzkonzept bleibt bis auf Weiteres in Kraft.

Die SBB nimmt nach der schrittweisen Erhöhung des Angebots nun per 8. Juni 2020 weitgehend den Normalbetrieb wie vor dem Lockdown auf. Sowohl im nationalen Fern- als auch im Regionalverkehr steht den Kundinnen und Kunden praktisch das gesamte fahrplanmässige Angebot zur Verfügung. Ausgenommen sind bis voraussichtlich nach den Sommerferien lediglich das Nachtangebot und einige Verbindungen während der Hauptverkehrszeiten. 

Erfreulich ist die Tatsache, dass parallel zu diesem Aufbau die Reisendenfrequenzen weiterhin ansteigen. Im Online-Fahrplan sind die jeweils aktuellsten Reiseinformationen dazu ersichtlich. Die folgenden Verbindungen und Züge verkehren zusätzlich zum aktuellen Angebot wieder ab dem 8. Juni 2020:

  • IC1 Genève-Aéroport–Bern–Zürich–St. Gallen: IC1 fährt damit wieder als durchgehender West-Ost-Intercity. Zwischen Zürich und St. Gallen wieder drei Züge pro Stunde inkl. schnellem Intercity.
  • IC2 Zürich–Lugano: Zu bestimmten Zeiten wieder im Halbstundentakt.
  • IC3 Chur–Zürich–Basel: Wiederherstellung des durchgehenden IC-Halbstundentakts Zürich-Basel und zu bestimmten Zeiten halbstündlich Zürich–Chur.
  • IC4 Zürich–Schaffhausen (bereits seit 25. Mai 2020): Wiederherstellung Halbstundentakt IC4 / RE Zürich–Schaffhausen.
  • IR16 Olten–Bern: Wiederherstellung der stündlichen schnellen Direktverbindung Bern–Aarau–Brugg AG–Baden
  • IR36 Basel–Zürich Flughafen: Wiederherstellung der Direktverbindung Basel–Zürich Flughafen und IR-Halbstundentakt Basel–Brugg AG–Zürich.
  • IR37 Zürich–St. Gallen: Verdichtung des Angebotes Zürich–St.Gallen
  • RE Olten–Luzern
  • RE Olten–Wettingen
  • Weitere Züge während der Hauptverkehrszeit zwischen Bern und Zürich sowie in den Räumen Basel und La Chaux-de-Fonds.

Weitere Öffnungen auch im internationalen Personenverkehr

  • Im grenzüberschreitenden Regionalverkehr sind die meisten Verbindungen bereits wieder in Betrieb genommen worden. Nach wie vor bestehen Einschränkungen zwischen der Schweiz und Italien. So verkehren im Tessin die Regionalzüge von TILO nach wie vor nur bis zur Grenze.
  • Im internationalen Fernverkehr verkehren seit dem 18. Mai 2020 wieder zwei Züge zwischen Genf und Paris sowie einer zwischen Basel SNCF und Paris. Weitere Verbindungen zwischen der Schweiz und Frankreich werden in den nächsten Wochen in Absprache mit TGV Lyria und gemäss den behördlichen Entscheiden in Betrieb genommen.
  • Seit dem 25. Mai 2020 verkehren die internationalen Züge zwischen der Schweiz und Deutschland via Basel SBB und Schaffhausen wieder im Normalbetrieb; unter anderem die ICE-Linien von Hamburg bzw. Berlin nach Basel SBB und Interlaken bzw. Zürich/Chur, die IC-Linie Zürich–Schaffhausen–Stuttgart sowie seit dem 18. Mai die ICE-Verbindungen zwischen Köln und Basel SBB.
  • Per 8. Juni 2020 werden die EC Zürich–München und die IC-Busse zwischen Zürich und München wieder aufgenommen. Die Railjet-Verbindungen nach Wien sowie die EC-Verbindung nach Graz starten per 2. Juni 2020.
  • Das Angebot der Nachtzüge in Kooperation mit der ÖBB ist nach wie vor eingestellt; die Wiederaufnahme aller Nachtzugverbindungen ist schrittweise ab 25. Juni vorgesehen. Der Zeitpunkt für die Wiederaufnahme der internationalen Fernverkehrsverbindungen zwischen der Schweiz und Italien ist aktuell noch nicht bekannt.

Aktuelle Informationen zu den internationalen Verbindungen: www.sbb.ch/corona-international

Speisewagen sind wieder geöffnet – Sparbillette wieder erhältlich
Mit den Lockerungen steht den Kundinnen und Kunden ab 8. Juni 2020 zudem auch wieder das Angebot der SBB Bahngastronomie in den Speisewagen zur Verfügung; im Fokus stehen weiterhin Spezialitäten aus den Schweizer Regionen. Für den grösstmöglichen Schutz des Personals und der Gäste gelten in den Speisewagen die gleichen Schutzmassnahmen des für die Gastronomiebetriebe im ÖV angepassten Schutzkonzepts.

Mit den Einschränkungen des Angebots im ÖV im März 2020 wurde auch das hauptsächlich im Freizeitverkehr genutzte Sortiment der Sparbillette und Spartageskarten vorübergehend ausgesetzt. Mit der Wiederaufnahme des Grundangebots und der steigenden Nachfrage werden auch diese Angebote wieder angeboten.

Das auf den 11. Mai 2020 eingeführte Schutzkonzept im öffentlichen Verkehr bleibt bis auf Weiteres bestehen und wird im Zuge wieder in Betrieb genommener Angebote sukzessive erweitert. Die Hygiene-Regeln des BAG sind weiterhin zu beachten. Die SBB empfiehlt, insbesondere in gut besetzten Zügen und wenn der Sicherheitsabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann, Schutzmasken zu tragen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.