Archive
August 2020
M D M D F S S
« Jul    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Neuer ALPEN-SYLT Nachtexpress verbindet Alpen und Küste

4x pro Woche stau- und stressfrei über Nacht im eigenen Liegewagenabteil von Salzburg nach Sylt und zurück • Tickets ab 399 EUR/Abteil

Westerland/Sylt, 10.06.2020 (BA/gm)
Reiseziele wie die Küsten Schleswig-Holsteins oder die Alpenregion sind in diesem Jahr besonders nachgefragte Destinationen. Mit dem neuen ALPEN-SYLT Nachtexpress bietet das private Eisenbahnverkehrsunternehmen RDC-Gruppe Fahrgästen nun für die Monate Juli bis September eine stau- und stressfreie Anreise in beide Richtungen.

„Bequem ausgestreckt im persönlichen Liegewagenabteil einfach über Nacht mehr als tausend Kilometer gen Norden oder Süden zurücklegen und ausgeruht am Urlaubsort ankommen – das bietet hierzulande niemand sonst. Und die CO2-Bilanz kann sich sehen lassen“, sagt Dr. Markus Hunkel, Geschäftsführer RDC Deutschland. 

Im Reisepreis ab 399 EUR enthalten ist das gesamte Zugabteil mit Liegewagenausstattung (Bettzeug und Handtücher für den Fahrgast und bis zu fünf mitreisende Angehörige oder Freunde). Von München nach Sylt und zurück im Nachtzug kann eine Familie im Abteil somit schon für 133 EUR p.P. fahren. Der Infektionsschutz aller Reisenden an Bord ist sichergestellt, indem jeder Reisende stets im eigenen Abteil reist und dieses nach Ausstieg des Reisenden unterwegs leer bleibt. Zusätzliche Hygienemaßnahmen sind getroffen. An Bord im eigenen Abteil brauchen Reisende keine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

„Wir glauben an die erfolgreiche Renaissance von Nachtzügen in Europa. Das Angebot erfüllt den Wunsch der Menschen nach nachhaltigem Reisen per Eisenbahn, auch über größere Distanzen hinweg – aus Verbrauchersicht eine attraktive Alternative zu Flug- oder Autoreisen“, sagt Hunkel.

  • Die Premierenfahrt des ALPEN-SYLT Nachtexpress startet am 4. Juli 2020 ab Sylt.
  • Tickets ab 399,- EUR pro Abteil (inkl. bis zu 5 Mitreisende und Liegewagenkomfort).
  • Buchung online auf www.nachtexpress.de (ab 10. Juni 2020)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.