Archive
Oktober 2020
M D M D F S S
« Sep    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Forderung der DUH nach Blauem Ticket in Baden-Württemberg temporär umgesetzt

Berlin, 30.07.2020 (BA/gm)
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) begrüßt das baden-württembergweit gültige Ticket für den öffentlichen Nahverkehr. Während der Sommerferien vom 30. Juli bis 13. September 2020 können Besitzer eines kommunalen Jahrestickets den öffentlichen Nahverkehr im gesamten Landesgebiet nutzen.

Das kommentiert der Bundesgeschäftsführer der DUH, Jürgen Resch: „Verkehrsminister Winfried Hermann folgt der Forderung der DUH nach einem Blauen Ticket: Ein Ticket für den gesamten überregionalen ÖPNV – das ist die Zukunft des kollektiven Verkehrs. Damit setzt Hermann zur richtigen Zeit das richtige Zeichen. Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig, offensiv für die Nutzung kollektiver Verkehrsmittel zu werben. Viele Menschen steigen derzeit von Bus und Bahn aufs Fahrrad um – noch mehr jedoch auf das Auto. Das verschlechtert die Luft in unseren Städten und verschärft die Klimakrise. Baden-Württemberg geht mit gutem Beispiel voran und zeigt den anderen Bundesländern, dass attraktiver öffentlicher Nahverkehr im Jahr 2020 möglich ist. Das Angebot muss jedoch über die Sommerferien hinaus weiter verfügbar sein. Wir fordern Winfried Hermann und die anderen Verkehrsminister der Länder auf, zeitlich unbefristete Blaue Tickets einzuführen. 

Wir müssen den öffentlichen Verkehr neu denken und finanzieren. Er ist unverzichtbar als Rückgrat für lebenswerte Städte, für Saubere Luft und zur Erreichung der Klimaschutzziele. Damit mehr Menschen auf Bus und Bahn umsteigen, muss sich das Angebot verbessern. Ein einheitliches, günstiges Ticket macht den öffentlichen Verkehr deutlich attraktiver. Das Ziel muss es sein, ein deutschlandweit gültiges Blaues Ticket ohne komplizierte Tarifstrukturen und hohe Preise anzubieten.“

Links:
Helfen auch Sie dabei, den ÖPNV in Ihrer Heimatstadt zu retten und starten Sie eine Petition für ein 365 Euro Ticket.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.