Archive
September 2020
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Ruhrbahn fährt wieder auf allen Linien in Essen

Gültig ab Mittwoch, 12. August 2020

Essen, 08.08.2020 (BA/gm)
Mit Schulbeginn, am 12. August 2020, fährt die Ruhrbahn GmbH wieder auf allen Linien nach gewohntem Fahrplan: Von Montag bis Freitag ist dann wieder das normale Fahrplanangebot verfügbar. Ebenfalls verfügbar werden die LeadCity-Linien sein, die im 5-Minuten-Takt fahren werden (Tram 103, Bus SB15, Bus 146, Bus 160/161, Bus 169 und Bus 170) sowie alle E-Wagen für den Schülerverkehr.

Bereits seit dem 31. Juli 2020 fahren wieder alle NachtExpress-/ und Taxibus-Linien. 

Zum Schulstart fahren wir unsere volle Leistung und bereiten uns damit auch auf den Start des Schulbetriebes in Essen vor. Wir erwarten einen schulbedingten Anstieg der Fahrgastzahlen und beobachten gemeinsam mit den Schulen/Schulträger die Entwicklung und werden bei Bedarf flexibel nachsteuern.

Wer größeren Fahrgastandrang vermeiden möchte, dem empfehlen wir seit Beginn der Corona-Krise, seine Fahrt mit Bus und Bahn nach Möglichkeit zu verschieben.

Ab dem 12. August 2020 werden die Türen der Ruhrbahn-Busse vorne wieder geöffnet und der kontrollierte Vordereinstieg wird wieder aufgenommen. Dies beinhaltet automatisch auch eine Kontrolle der Maskenpflicht. Zum Schutz ihrer Fahrgäste und ihres Fahrpersonals hat die Ruhrbahn die Möglichkeit, ihre Fahrgäste von der Beförderung auszuschließen, wenn sie keine Maske tragen – denn jeder Fahrgast, ob jung oder älter, muss seinen Beitrag dazu leisten, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen.

Die Anordnung des Landes NRW, unter anderem im ÖPNV einen Mundschutz zu tragen, gilt nun schon mehrere Monate. Nach wie vor stehen für uns als Verkehrsunternehmen die Sicherheit und die Gesundheit der Fahrgäste und der Fahrerinnen und Fahrer der Ruhrbahn an oberster Stelle. Seit Beginn der Corona-Krise rufen wir unsere Fahrgäste auf allen zur Verfügung stehenden Kanälen dazu auf, die Corona-bedingten Verhaltensvorgaben der Behörden in dieser Ausnahmesituation einzuhalten.

Und seit Beginn der Anordnung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes informieren wir natürlich auch darüber, dass unsere Fahrgäste in den Bussen und Bahnen, an den Haltestellen und in den Betriebsanlagen einen Mundschutz tragen müssen. Um weiter zu sensibilisieren kontrolliert die Ruhrbahn seit Ende Juli 2020 – und mittlerweile auch gemeinsam mit dem Ordnungsamt – die Einhaltung der Maskenpflicht in unseren Anlagen und Fahrzeugen.

Der allergrößte Teil unserer Fahrgäste verhält sich bei der Einhaltung der Maskenpflicht tadellos.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.