Archive
Oktober 2020
M D M D F S S
« Sep    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Warnstreik im Nürnberger ÖPNV am Freitag

VAG bedauert die erneuten Beeinträchtigungen

Nürnberg, 08.10.2020 (BA/gm)
Am morgigen Freitag (9. Oktober 2020) wird die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg von Betriebsbeginn bis 14.00 Uhr erneut durch die Gewerkschaft ver.di bestreikt. Betroffen sind alle Linien sowie das KundenCenter am Nürnberger Hauptbahnhof. Begründet wird der Warnstreik mit der Forderung der Gewerkschaft ver.di nach einem bundesweit einheitlichen Mantel für alle Beschäftigten im ÖPNV.

„Besonders ärgerlich sind die Warnstreiks für unsere Fahrgäste, die am Freitagvormittag nach Alternativen zum ÖPNV suchen müssen“, erläutert der VAG-Vorstandsvorsitzende Josef Hasler. Er fährt fort: „Die Gewerkschaften lassen der VAG in einer angespannten Lage keine andere Möglichkeit als das Angebot während des Warnstreiks komplett einzustellen. Der Schutz der Mitarbeiter und der Fahrgäste hat oberste Priorität.“ Zwischen Betriebsbeginn und 14.00 Uhr gibt es kein Angebot mit Bussen, Straßen- und U-Bahnen. Ab 14.00 Uhr setzen die Fahrzeuge auf ihren regulären Linien ein. Es wird dann allerdings noch eine Zeit lang dauern, bis alle Fahrzeuge planmäßig unterwegs sind. Je nach Verkehrslage kann es über den Nachmittag hinweg noch zu Unregelmäßigkeiten kommen. 

Die Erfahrungen beim Warnstreik am vergangenen Dienstag (29. September 2020) haben gezeigt, dass die VAG trotz aller Bemühungen mit dem Notfahrplan kein verlässliches Angebot für ihre Fahrgäste aufrecht erhalten konnte. Die Busse standen bei dichtem Verkehr und vielen Baustellen im Stadtgebiet lange im Stau. Es kam teils zu massiven Verspätungen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie gilt zudem: Die Busse im Notnetz können beim Platzangebot keinen adäquaten Ersatz für das Regelangebot der VAG bieten.

Das KundenCenter der VAG im Verteilergeschoss des Nürnberger Hauptbahnhofs wird ebenfalls bestreikt. Es öffnet somit erst um 14.00 Uhr.

Die VAG bedauert diese Streik-Maßnahme und die daraus resultierenden Beeinträchtigungen für ihre Fahrgäste. Sie bittet ihre Kunden, sich für Freitagvormittag Alternativen zu suchen – beispielsweise VAG_Rad. Mit den Leihrädern ist man trotz Streik flexibel unterwegs. Alle Infos dazu gibt es unter vagrad.de

Kommentieren ist momentan nicht möglich.