Archive
Oktober 2020
M D M D F S S
« Sep    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

WSW reparieren Fahrschiene der Schwebebahn

Wuppertal, 13.10.2020 (BA/gm)
Die Arbeiten zur pünktlichen Wiederaufnahme des Regelbetriebs der Schwebebahn gehen voran. Sowohl die WSW als auch der Schwebebahn-Hersteller Kiepe Electric arbeiten dazu parallel.

Während die Mängelbeseitigung an den Schwebebahnen die wichtigste Aufgabe des Herstellers Kiepe Electric darstellt, arbeiten die WSW federführend daran, den Räderverschleiß zu reduzieren. Dazu haben die WSW in dieser Woche mit der Instandsetzung der Fahrschiene begonnen. Der atypische Verschleiß der Schwebebahn-Räder hatte die 26 Kilometer lange Schiene an zahlreichen Stellen beschädigt. Die meisten dieser Schienenabschnitte können durch Schleifen wieder instandgesetzt werden. Bei gravierenden Schäden müssen jedoch einzelne Schienenstücke von mehreren Metern Länge komplett ersetzt werden. 

Unabhängig von diesen Arbeiten wird die turnusgemäße Erneuerung der Fahrschiene im Klusebogen auf rund 300 Metern Länge vorgezogen. Für Anwohner wie die Monteure ist es dabei von Vorteil, dass die Arbeiten tagsüber – statt wie sonst üblich – in der Nacht stattfinden werden. Im Zuge der Arbeiten an der Schiene erfolgen parallel Wartungsmaßnahmen an den Personen-Sicherungseinrichtungen auf dem Gerüst.

Derzeit finden in Wuppertal die Reparaturarbeiten an der Fahrschiene statt. Dazu schleifen die WSW jeweils montags bis donnerstags die verschlissenen Schienenstücke nach und tauschen einzelne Schienenstücke aus. Freitags finden planmäßig weiter Testfahrten für die Optimierung der Räder statt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.