Archive
Dezember 2020
M D M D F S S
« Nov    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Neubau des Regionalhalts Bilk: Großes Maßnahmenpaket führt zu Fahrplanänderungen

Neubau des Regionalhalts Bilk geht mit großen Schritten voran ● Arbeiten befinden sich im neu eingetakteten Zeitplan ● Fahrplanänderungen im Nah- und Fernverkehr vom 17. November bis 21. Dezember 2020

Düsseldorf, 15.11.2020 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn arbeitet kontinuierlich am Neubau des Regionalhaltes in Düsseldorf-Bilk. In den letzten Wochen hat die DB zahlreiche neue Oberleitungsmasten gesetzt und Betonfundamente gebaut. Rund 22 Kilometer Kabel sind zu den neuen Weichen und Signalen verlegt worden. Die beiden neuen unterirdischen Regenrückhaltebecken sind inzwischen fertig. Auch das Stellwerk ist vollkommen neu verkabelt.

Um den ambitionierten Zeitplan bis zur Fertigstellung des neuen Regionalhaltes im März 2022 einzuhalten, sind weitere umfangreiche Arbeiten in der Zeit vom 17. November bis zum 21. Dezember 2020 geplant. 

Dazu gehören unter anderem:

  • Neubau von drei Weichen
  • Bau der Oberleitung über den neuen Weichen
  • Versetzen von zwei mechanischen Signalen
  • Vollständiger Rückbau des außenliegenden Gleis 6
  • Umbau von 14 sogenannten Querfeldern zur Befestigung der Oberleitung über alle Gleise hinweg
  • Vollständiger Rückbau des Kettenwerks der Oberleitungsanlage über den Rangiergleisen 5 und 6
  • Rückbau der Signale in den Rangiergleisen 5 und 6
  • Bau eines speziellen Oberleitungsmastes: dieser benötigt aufgrund seines Standortes eine besondere Gründung durch das Gewölbe des Bahndamms hinunter in das Erdreich hinein
  • Weitere umfangreiche Arbeiten an der Stellwerkstechnik

Auswirkungen auf den Zugverkehr
Für diese Maßnahme sind Sperrungen von Gleisen sowie umfangreiche Fahrplanänderungen notwendig. Die Arbeiten sind in insgesamt drei Bauphasen unterteilt. Die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) DB Regio NRW, NordWestBahn, Eurobahn, National Express, Regiobahn und VIAS haben in Abstimmung mit der DB Netz und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) in den vergangenen Wochen Ersatzkonzepte erarbeitet, um die Auswirkungen auf die Bahnkunden so gering wie möglich zu halten. Die Hinweise gelten, sofern nicht anders beschrieben, jeweils für beide Fahrtrichtungen.

Für den Nahverkehr ergeben sich folgende Fahrplanänderungen:

Bauphase 1/3: 17. November (20 Uhr) bis 2. Dezember 2020 (4.00 Uhr): Sperrung aller Gleise

  • Die Züge der RE 4, S 8 (DB Regio), RB 39 (VIAS) und S 28 (Regiobahn) fallen zwischen Düsseldorf und Neuss aus. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.
  • Die Züge der Linie RE 10 (NordWestBahn) werden ab Krefeld-Oppum nach Duisburg Hbf umgeleitet und enden bzw. beginnen dort. Zwischen Meerbusch-Osterath und Krefeld-Oppum ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
  • Die Züge der Linie RE 13 (Eurobahn) fallen zwischen Mönchengladbach und Düsseldorf aus. Ein Schienenersatzverkehr mit Schnellbussen ist eingerichtet.
  • Die S-Bahn-Linie S 11 (DB Regio) fällt wochentags zwischen Neuss Hbf und Düsseldorf Flughafen Terminal aus. An Wochenenden fällt die Linie zwischen Neuss und Düsseldorf Hauptbahnhof aus. Ein Schienenersatzverkehr mit allen Halten ist eingerichtet. Alternativ verkehren wochentags Züge der S 68 ab / bis Düsseldorf-Flughafen Terminal.
  • Züge der S-Bahn-Linie S 68 (DB Regio) fallen zwischen Düsseldorf Hbf und Wuppertal-Vohwinkel aus. Alternativ stehen die Züge der Linie S 8 zur Verfügung.

Bauphase 2/3: 2. Dezember (4.00 Uhr) bis 20. Dezember 2020 (13 Uhr): Sperrung der Fernbahn

  • Die Züge der Linien RE 4 (DB Regio/ab 13.12.2020 National Express) und RE 13 (Eurobahn) verkehren durchgehend über die S-Bahn-Gleise mit Halt in Düsseldorf-Bilk. Ab dem 13.12.2020 verkehren die Züge der Linie RE 4 über die S-Bahn Gleise. Alle Züge halten zusätzlich entweder in D-Bilk oder in D-Völklinger Straße. Die Züge in Fahrtrichtung Düsseldorf –> Dortmund, die in D-Völklinger Straße halten, halten dann nicht in Düsseldorf Hbf.
  • Zwei abendliche Zugpaare der National Express Linie RE 5 (RRX) werden vom 13. bis 20.12.2020 zwischen Duisburg Hbf und Neuss Hbf umgeleitet und können daher nicht in Düsseldorf Hbf und D-Flughafen halten. Diese Züge halten zusätzlich in Dormagen. Die Züge der Linie RE 10 (NordWestBahn) werden ab Krefeld-Oppum nach Duisburg Hbf umgeleitet und enden bzw. beginnen dort. Zwischen Meerbusch-Osterath und Krefeld-Oppum ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
  • Die meisten Züge der Linie RB 39 (VIAS) fallen zwischen Düsseldorf und Neuss aus. Nachts und samstags verkehren die Züge über die S-Bahn-Gleise. Alternativ stehen die Züge der Linien RE 4, RE 13, S 8 und S 11 zur Verfügung.
  • Die Züge der Linie S 28 (Regiobahn) fallen zwischen Düsseldorf und Neuss aus. Alternativ stehen die Züge der Linien S 8 und S 11 zur Verfügung.
  • Züge der Linie S 8 (DB Regio) verkehren in anderen Fahrzeiten. Die Halte Neuss am Kaiser und Neuss Rhein-Park-Center entfallen einmal pro Stunde in Fahrtrichtung Düsseldorf.
  • Züge der Linie S 11 (DB Regio) verkehren zwei Mal pro Stunde durchgehend zwischen Neuss und Düsseldorf Flughafen Terminal. Einmal pro Stunde fallen die Züge zwischen Neuss und Düsseldorf Flughafen Terminal aus.
  • Die Züge der Linie S 68 (DB Regio) fallen zwischen Düsseldorf Hbf und Wuppertal-Vohwinkel aus. Alternativ stehen die Züge der Linie S 8 zur Verfügung.

Bauphase 3/3: 20. Dezember (13 Uhr) bis 21. Dezember 2020 (4.50 Uhr): Sperrung aller Gleise

  • Die Züge der RE 4, S 8 (DB Regio), RB 39 (VIAS) und S 28 (Regiobahn) fallen zwischen Düsseldorf und Neuss aus. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.
  • Die Züge der Linie RE 10 (NordWestBahn) werden ab Krefeld-Oppum nach Duisburg Hbf umgeleitet und enden bzw. beginnen dort. Zwischen Meerbusch-Osterath und Krefeld-Oppum ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
  • Die Züge der Linie RE 13 (Eurobahn) fallen zwischen Mönchengladbach und Düsseldorf aus. Ein Schienenersatzverkehr mit Schnellbussen ist eingerichtet.
  • Züge der S-Bahn-Linien S 8 und S 11 (DB Regio) fallen zwischen Neuss Hbf und Düsseldorf Hbf aus. Ein Schienenersatzverkehr mit allen Halten ist eingerichtet.

Für den Fernverkehr ergeben sich folgende Fahrplanänderungen:

  • 17. November bis zum 12. Dezember 2020: Die Fernverkehrszüge ICE 1046 und IC 1955 werden jeweils freitags (20.11, 27.11, 04.12 & 11.12) ab Duisburg über Krefeld bis Mönchengladbach umgeleitet. Die Halte in Düsseldorf Hbf und Neuss entfallen.
  • 13. bis 21. Dezember 2020: Der ICE 846 wird täglich von Duisburg über Krefeld nach Mönchengladbach umgeleitet. Es entstehen durch die Umleitungen keine Verspätungen.

Ersatzkonzepte und Reisendeninformation
Die Deutsche Bahn, der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und die beteiligten Eisenbahnverkehrsunternehmen stellen anlässlich der Sperrung zusätzliche Kapazitäten für die Reisendeninformation und -lenkung bereit. So wird die Deutsche Bahn über die durch die Verkehrsverträge aller Eisenbahnverkehrsunternehmen finanzierten Maßnahmen hinaus zwölf zusätzliche Reisendenlenker an den Hauptbahnhöfen in Neuss und Düsseldorf bereitstellen.

Darüber hinaus werden die Wegeleitung und die Information an den Bahnhöfen verstärkt: Mehr als 220 großformatige Aufkleber und Hinweise an den Stationen und in den Zügen, mehr als zehn Spannbanner an den Bahnhöfen und rund 150 Footsteps zur Beschilderung des jeweiligen Weges vom Bahnhof zur Ersatzhaltestelle sind geplant.

Die Fahrplanänderungen im Nahverkehr sind überwiegend bereits in den Online-Auskunftssystemen enthalten. Außerdem werden sie rechtzeitig über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Eine Gesamtübersicht ist unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar. Die detaillierten Fahrpläne veröffentlichen die jeweiligen Eisenbahnverkehrsunternehmen. Für einzelne Linien der DB kann auch ein Newsletter abonniert werden.

Hinweise zu Fahrkarten
In den Bussen sind keine Fahrkarten erhältlich. Sie müssen online über die Apps der Verkehrsunternehmen oder an den Verkehrsstationen (nicht an den Ersatzhaltestellen) am Automaten oder am Schalter erworben werden. VRR- und NRW-Tickets sind ab sofort auch bequem als Handyticket über den DB Navigator erhältlich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.