Archive
August 2022
M D M D F S S
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Keine Einkaufszüge aus Tschechien nach Sachsen

Wichtige Verbindungen für Pendler fahren planmäßig über die Grenze

Dresden, 27.11.2020 (BA/gm)
Um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzuschränken und vor dem Hintergrund der aktuellen Quarantäne-Regelungen für Besucher aus der Tschechischen Republik fällt der Regional-Express Ústí nad Labem – Dresden (RE 20) in diesem Jahr an den Adventswochenenden aus. Auch zusätzlich geplante Züge aus Liberec nach Dresden entfallen. Die für Berufspendler wichtigen Bus- und Bahnlinien sind jedoch weiterhin unterwegs.

Der RE 20 fährt regulär an Wochenenden morgens von Ústí nad Labem nach Dresden und nachmittags zurück und ist vor allem bei tschechischen Einkaufstouristen beliebt. Diese Fahrgäste dürfen derzeit Sachsen jedoch nicht besuchen: Nach Angaben des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt darf man nur noch dann ohne Quarantänepflicht und für maximal zwölf Stunden nach Deutschland einreisen oder sich in Tschechien aufhalten, wenn es dafür berufliche, medizinische oder wichtige soziale Gründe gibt. 

Vor diesem Hintergrund fallen die Züge an allen vier Adventswochenenden aus. Dies betrifft ebenfalls zusätzliche Regional-Express-Züge aus Liberec, die extra für Besucher aus Tschechien geplant wurden. Die regulären Züge dieser Linie sind für notwendige Fahrten jedoch planmäßig zwischen beiden Ländern im Einsatz.

Ebenso sind die für Berufspendler wichtigen Busse der Linie 398 (Dresden – Teplice) grenzüberschreitend unterwegs. Zudem bieten die Nationalparkbahn (U 28) zwischen Rumburk, Sebnitz, Bad Schandau und Děčín sowie die grenzüberschreitende Fähre Schöna – Hřensko Verbindungen für die Fahrgäste an, die die Grenze aus dringenden Gründen überqueren müssen.

Genaue Fahrplanauskünfte sind an der VVO-InfoHotline unter 0351 / 852 65 55 und im Internet unter www.vvo-online.de erhältlich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.