Archive
Dezember 2021
M D M D F S S
« Nov    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Straßenbahn zum Kannenstieg: Nächste Etappe startet

Magdeburg, 28.01.2021 (BA/gm)
Beim Bau der neuen Straßenbahntrasse der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) im Kannenstieg steht der nächste große Abschnitt an: Im Februar beginnen die Arbeiten in der südlichen Johannes-R.-Becher-Straße.

Vom neuen Sülzeweg bis zum Hanns-Eisler-Platz erstreckt sich bereits die neue Straßenbahntrasse in der Johannes-R.-Becher-Straße. Während die Arbeiten in diesem Abschnitt also bereits weitestgehend abgeschlossen sind, beginnt im Februar die nächste große Etappe für das Bauprojekt: Die Bauarbeiten verlagern sich auf die südliche Johannes-R.-Becher-Straße zwischen der Kreuzung Ebendorfer Chaussee und Ärztehaus. 

Zusammen mit den städtischen Werken wird die Infrastruktur der verschiedenen Versorgungsmedien umverlegt und neu gebaut. Anschließend wird die neue Gleistrasse hergestellt und die Kfz-Fahrbahn sowie die Fußwege hergerichtet.

Umleitung für Kfz-Verkehr
Ab Montag, den 1. Februar 2021 ist der oben genannte Teil der Johannes-R.-Becher-Straße für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung für Autofahrer erfolgt über Ebendorfer Chausse, Loitscher Weg, Kannenstieg und Hanns-Eisler-Platz. Die Zufahrt zum Parkplatz des Ärztehauses und der Apotheke ist von der Johannes-R.-Becher-Straße vom Hanns-Eisler-Platz kommend möglich.

Über den Bauabschnitt 6: Straßenbahn zum Kannenstieg
Die Bauarbeiten sind Teil des Gesamtprojektes „2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn“. Der Bauabschnitt 6 umfasst den Neubau einer 1 km langen Straßenbahnverbindung zwischen Ebendorfer Chaussee und Kannenstieg entlang der Johannes-R.-Becher-Straße. Die Neubaustrecke schließt an der Kreuzung Ebendorfer Chaussee / Milchweg an die vorhandene Straßenbahntrasse IKEA-Klosterwuhne an.

Mit der neuen Strecke wird erstmals das große Wohngebiet Kannenstieg mit über 5.000 Anwohnern an das Netz der Straßenbahn angeschlossen. Die neue Straßenbahnverbindung soll die bisher dort verkehrende Buslinie 69 ersetzen.

Ausführliche Informationen gibt es im Internet.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.