Archive
Februar 2023
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Weiterhin in vielen Regionen deutliche Einschränkungen im Fern- und Nahverkehr

Die extreme Wetterlage hat auch am heutigen Dienstag in vielen Regionen Deutschlands deutliche Auswirkungen auf den Fern- und Regionalverkehr

Berlin, 09.02.2021 (BA/gm)
In der Nacht zum heurigen Dienstag haben wieder zahlreiche Erkundungs- und Räumfahrten stattgefunden. Die Einsatzkräfte der DB arbeiten unablässig mit Hochdruck daran, insbesondere die Hauptstrecken von Schneemengen und Eis zu befreien und frei zu halten. Erschwert werden die Arbeiten vielerorts durch weiterhin starke Schneefälle, samt Schneeverwehungen und strengem Frost.

Im Fernverkehr sind weiterhin insbesondere die Knoten Dortmund, Hannover, Kassel, Erfurt und Halle/Leipzig betroffen.

Im Regionalverkehr der DB gibt es zu Betriebsbeginn starke Einschränkungen im Großraum Hannover und Bremen sowie im nördlichen NRW. Ebenfalls große Beeinträchtigungen bestehen in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. 

In den bisher vom Unwetter wenig betroffenen Regionen im Süden geht die DB aktuell von nur leichten Einschränkungen zu Betriebsbeginn im Regionalverkehr aus.

Die DB rät allen Reisenden und Pendlern, die ihre Fahrt nicht verschieben können, ihre Verbindung rechtzeitig vor dem geplanten Fahrtantritt auf bahn.de/aktuell oder im DB Navigator zu überprüfen. Ebenfalls erhalten Reisende Auskunft über die kostenlose Sonderhotline unter 08000 996633.

Die Kulanzregeln wurden verlängert:
Alle Fahrgäste, die im Zeitraum vom 06.02.2021 bis 09.02.2021 ihre Reise aufgrund des Wintereinbruchs verschieben möchten, können ihr bereits gebuchtes Ticket für den Fernverkehr bis einschließlich 7 Tage nach Störungsende entweder flexibel nutzen oder kostenfrei stornieren. Auch Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden. Die DB bittet alle Kundinnen und Kunden um Entschuldigung für die Beeinträchtigungen!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.