Archive
Januar 2022
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Nahverkehrsplan München: jetzt umsetzen, Strecken sinnvoll

München, 11.02.2021 (BA/gm)
Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt den jetzt vorgelegten Zwischenstand des Nahverkehrsplan im Stadtrat. „Der Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs ist dringend nötig, damit die Stadt München ihr Ziel der klimaneutralen Stadt erreichen kann, und trägt auch zu sozialer Gerechtigkeit bei” so Andreas Barth, Münchner Sprecher des bundesweiten Verbandes. Wichtig ist jetzt: nicht nur Pläne zeichnen sondern auch handeln. Zeitgemäße Fahrzeuge der Tram mit einer Breite von 2,65 Metern sind ebenso wichtig, um die Attraktivität des Öffentlichen Nahverkehrs zu fördern. „München hinkt in der Qualität des Tram-Netzes weit hinter anderen Städten her, die diesen Schritt schon vor längerer Zeit erfolgreich gegangen sind“ so Andreas Barth weiter. 

PRO BAHN fordert, dass wie im Stadtrat versprochen alle Tram-Trassen der Kategorien A und B rechtzeitig zur klimaneutralen Stadt 2035 umgesetzt sind. „Ohne Verkehrswende ist die klimaneutrale Stadt nicht machbar, und zur Verkehrswende braucht es den gesamten Umweltverbund” so Andreas Barth. Besonders begrüßt der Verband, dass auch das Thema der Abstellanlagen jetzt sinnvoll angegangen werden soll. „Auch wenn das auf den ersten Blick kein so reizvolles Thema wie neue Strecken ist: ausreichend, gut verteilte und funktionierende Betriebshöfe sind wichtige Voraussetzung für einen guten Betrieb und die geplanten Angebotserweiterungen, hier setzt der Stadtrat die richtigen Prioritäten” betont der PRO BAHN-Sprecher. Mit ihrem Änderungsantrag hat sich die Regierungsmehrheit ein gutes Programm für den ÖV-Ausbau der nächsten Jahre gegeben, jetzt muss die Umsetzung damit auch Schritt halten.

Auch die S-Bahn ist ein wichtiges Rückgrat des Nahverkehrs in München, ohne dass jedoch der Nahverkehrsplan hier Aussagen treffen darf. „Umso mehr freut es uns, dass im Stadtrat klarer Konsens war: Die S-Bahn muss wesentlich verbessert werden. Dazu muss aber dann die Stadt auch konsequent den Freistaat auffordern, dass in seinem Verantwortungsbereich auch die Leistung passt.” unterstützt Andreas Barth die Aussagen im Stadtrat. Zur Ergänzung des Schienenverkehrs ist auch der Bus unersetzlich. „Die Idee, die Lücke über die Tierparkbrücke mit dem Bus zu schließen ist sicherlich aus ÖV-Sicht eine gute Idee, auch wenn an dieser Stelle Naturschutzbelange dies zu einer langwierigen Angelegenheit machen werden.“ bewertet der PRO BAHN-Sprecher den Vorschlag im heutigen Stadtrat. Einen Ersatz der sinnvollen Tram-Südtangente kann dies aber nicht darstellen.

Der Mobilitätsausschuss des Münchner Stadtrats hat am gestrigen Mittwoch über den Zwischenbericht des Nahverkehrsplans beraten. Im Vorfeld hat der Fahrgastverband PRO BAHN eine Stellungnahme zu den Vorschlägen veröffentlicht. Die Verwaltung schlägt für U-Bahn und Tram jeweils die Kategorien Planen/Bauen, A, B und C vor.

Weitere Informationen zu den Vorschlägen der Stadtverwaltung finden Sie hier.

Und zur Stellungnahme von PRO BAHN weitere Infos.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.