Archive
Januar 2022
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Kälteeinbruch beeinträchtigt weiterhin den Bahnverkehr

Nach Unwetter werden schrittweise weitere Verbindungen aufgenommen

Berlin, 11.02.2021 (BA/gm)
Der Kälteeinbruch mit Temperaturen von örtlich bis zu -20 Grad Celsius beeinträchtigt weiterhin den Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn. Durch die extreme Witterung werden Fahrzeuge und Teile der Infrastruktur wie Weichen und Oberleitungen im besonderen Maße beansprucht. Dies führt heute und in den nächsten Tagen zu Behinderungen im Bahnverkehr, auch wenn schrittweise weitere Verbindungen wieder aufgenommen werden.

Nach dem schweren Unwetter der vergangenen Tage laufen die Räumarbeiten weiterhin ununterbrochen auf Hochtouren. Unter hohem Personal- und Materialeinsatz werden zusätzliche Strecken geräumt und wieder in Betrieb genommen. Die Tiefsttemperaturen erschweren Menschen und Maschinen aber vielerorts die Arbeit. 

Der Fernverkehr läuft auf vielen vom Unwetter betroffenen Strecken weiter an. Auf den Ost – West-Verbindungen gibt es ein eingeschränktes, aber stabiles Angebot. Auch zwischen Nord und Süd verkehren wieder mehr Züge. Mit dem heutigen Betriebsbeginn wird zudem der grenzüberschreitende Verkehr in die Niederlande wieder aufgenommen. Dennoch kommt es weiterhin zu deutlichen Verspätungen. Auch Zugausfälle sind möglich.

Im Regionalverkehr der DB gibt es weiterhin noch große Einschränkungen im Harz-Weser-Netz und in Teilen von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Im nördlichen NRW können hingegen heute früh wieder weitere Verkehre aufgenommen werden.

Die DB rät allen Reisenden und Pendlern, die ihre Fahrt nicht verschieben können, ihre Verbindung rechtzeitig vor dem geplanten Fahrtantritt auf bahn.de/aktuell oder im DB Navigator zu überprüfen. Ebenfalls erhalten Reisende Auskunft über die kostenlose Sonderhotline unter 08000 996633. Die Kulanzregeln wurden erneut verlängert: Alle Fahrgäste, die im Zeitraum vom 06.02.2021 bis 11.02.2021 ihre Reise aufgrund des Wintereinbruchs verschieben möchten, können ihr bereits gebuchtes Ticket für den Fernverkehr bis einschließlich 7 Tage nach Störungsende entweder flexibel nutzen oder kostenfrei stornieren. Auch Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.