Archive
Mai 2024
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

EVG Klaus-Dieter Hommel: Katastrophale Jahresbilanz der Deutsche Bahn AG

Berlin, 26.03.2021 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn musste am gestrigen Donnerstag ein historisch schlechtes Ergebnis vermelden. Erforderlich sind aus Sicht der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) drei Dinge – dazu Klaus-Dieter Hommel, EVG-Vorsitzender: Zum einen müssen endlich die zugesagten Bundesmittel fließen. Es handelt sich um fünf Milliarden Euro zur Bewältigung der Corona-Schäden und eine Milliarde aus dem Klimapaket der Bundesregierung. Aus Sicht der Beschäftigten ist es nicht hinnehmbar und ein politischer Skandal, dass die im Bündnis für unsere Bahn zugesagten Gelder des Bundes immer noch nicht geflossen sind. 

Zum anderen muss dringend besprochen werden, welche Maßnahmen erforderlich sind, um die Zukunftsfähigkeit des Konzerns zu erhalten. Hierfür hat die EVG eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung beantragt. Wir gehen heute davon aus, dass es kein Zurück zu einer alten Welt „vor Corona“ geben wird. Das Mobilitätsverhalten der Bevölkerung, aber auch die Ansprüche der Wirtschaft an Transport und Mobilität haben sich bereit grundlegend verändert. Darauf brauchen wir heute Antworten. Wir sehen die DB AG als Treiber und Garant auf dem Weg zu einer modernen, klimafreundlichen und humanen Mobilität.

Außerdem sieht die EVG den integrierten Konzern als essenziell. Ohne eine integrierte Bahn sind alle Pläne zum Klimawandel nicht umsetzbar und tausende Arbeitsplätze wären gefährdet.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.