Archive
Februar 2024
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

Alles neu im Bahnhof Wernshausen

Neuer Personentunnel und neue Bahnsteige sind durch Aufzüge barrierefrei erreichbar ● Acht Millionen Euro investiert

Leipzig, 23.04.2021 (BA/gm)
In den vergangenen zwei Jahren hat die Deutsche Bahn (DB) die Gleise und Bahnsteige des Bahnhofs Wernshausen umfassend erneuert. Bund, Freistaat Thüringen und DB investierten rund acht Millionen Euro. Mit diesen Mitteln wurden die Bahnsteige modernisiert, der Personentunnel neu- und zwei Aufzüge eingebaut.

„Mit der Inbetriebnahme der Aufzüge ist der letzte Meilenstein der umfangreichen Bauarbeiten geschafft. Endlich ist der Bahnhof für die Reisenden modern und vor allem barrierefrei“, freut sich Christine Kromke, Leiterin des Bahnhofsmanagements Erfurt. Auch die Stadt ist zufrieden. „Der Neubau des Bahnhofs Wernshausen war uns ein wichtiges Anliegen. Es freut uns, dass die Deutsche Bahn die Station mit zwei Aufzügen barrierefrei ausgebaut hat“, sagt Bürgermeister Thomas Kaminski. Damit verbessern sich die Bedingungen besonders für mobilitätseingeschränkte Menschen, Reisende mit schwerem Gepäck oder Eltern mit Kinderwagen deutlich. 

Seit Ende vergangenen Jahres sind die Bahnsteige 1 und 2/3 mit neuem Belag, neuen Sitzbänken, Vitrinen, Wegweisern und Abfallbehältern sowie moderner LED-Beleuchtung fertiggestellt. Die Bahnsteige wurden erhöht, um den Reisenden das bequeme Ein- und Aussteigen zu ermöglichen. Auch den neuen Personentunnel können die Reisenden bereits seit Sommer 2020 nutzen. Im Zusammenhang mit der Bahnhofsmodernisierung wurden außerdem Gleiserneuerungen durchgeführt sowie die beiden Bahnübergänge ‚Bahnhofsallee‘ und ‚Unterm Bahnhof/Am Bahnhof‘ erneuert.

Im April 2018 begannen die Arbeiten am Bahnhof Wernshausen. Im ersten Schritt wurde eine Fußgängerbrücke zu den beiden Bahnsteigen errichtet. Diese nutzten die Reisenden zeitweise während der Sperrung und dem Abriss des alten Personentunnels und dem Neubau der neuen Unterführung. Nachfolgend begannen die Bauarbeiten, um die Bahnsteige zu modernisieren und die Personenunterführung neu zu bauen.

Auch dieses Vorhaben ist ein Baustein im Programm „#Neues Netz für Deutschland“ für Mobilität und Klimawende. Rund 260 Millionen Euro stehen 2021 für die Infrastruktur in Thüringen zur Verfügung. 80 Kilometer Gleise, 70 Weichen und vier Eisenbahnbrücken packt die DB in diesem Jahr mit der Rekordsumme an. Außerdem modernisiert die DB in Thüringen 12 Haltepunkte und Bahnhöfe, darunter Stationen wie Wolkramshausen, Sondershausen und Kahla.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.