Archive
Januar 2022
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Investitionen für eine leistungsfähige Infrastruktur in Hannover

Gleis- und Weichenerneuerungen in Hannover • Fahrplananpassungen im Fern- und Regionalverkehr

Hannover, 15.07.2021 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn investiert weiter in eine leistungsstarke und moderne Infrastruktur, damit künftig noch mehr Menschen und Verkehre auf der umweltfreundlichen Schiene unterwegs sein können.

Rund 1,03 Milliarden Euro stehen 2021 für die Infrastruktur in Bremen und Niedersachsen zur Verfügung. 

Auch in Hannover wird das Schienennetz weiter fit gemacht:
Von Montag, 19. Juli bis Mittwoch, 15. September 2021 werden

  • in Hannover Hauptbahnhof rund 600 Meter Gleise und 12 Weichen
  • zwischen Hannover Hbf und Karl-Wiechert-Allee rund fünf Kilometer Gleise
  • in Hannover Pferdeturm rund 1,9 Kilometer Gleise erneuert.

Fahrplananpassungen im Fernverkehr
Auswirkungen auf den Fernverkehr von Freitag 23. Juli 22 Uhr bis Donnerstag, 29. August und von Sonntag, 5. September bis 15. September 2021

  • Es kommt zu Reisezeitverlängerungen und damit Änderungen bei den Abfahrts- und Ankunftszeiten. Auf einzelnen ICE/IC-Linien, beispielsweise von Berlin/Stendal/Wolfsburg Richtung Hannover, fahren die Züge deutlich früher ab.
  • Züge der ICE-Linie Köln/Düsseldorf-Hannover-Berlin verkehren trotz der Bauarbeiten über Hannover Hbf und fahren ab Berlin – auch an den Halten in Stendal und Wolfsburg – bis zu 40 / 50 Minuten früher. In der Gegenrichtung nach Berlin kommen die Züge etwa 20 Minuten (an einzelnen Tagen auch bis zu 40 Minuten) später an.
  • Züge der Verstärkerlinien Köln-Dortmund-Hannover-Berlin Stralsund werden an Hannover vorbei nach Wunstorf (mit Ersatzhalt in Wunstorf) umgeleitet, die Reisezeiten verlängern sich um etwa 30 Minuten. Einzelne Züge entfallen zwischen Köln und Berlin sowie in der Gegenrichtung.
  • Züge der IC-Linie Köln-Hannover-Magdeburg-Leipzig-Dresden werden umgeleitet und halten ersatzweise in Wunstorf und Hannover-Linden/Fischerhof und nicht in Hannover Hbf.
  • Züge der IC-Linie Norddeich/Emden-Bremen-Hannover-Magdeburg-Leipzig entfallen zwischen Braunschweig und Hannover Hbf. Zwischen Dresden und Braunschweig verkehren die Züge wie gewohnt und zwischen Hannover und Emden/Norddeich verkehren die Züge mit gleichen Reisezeiten, jedoch mit anderen Zugnummern.
  • Züge der IC-Linie Berlin–Hannover–Osnabrück–Amsterdam werden in Hannover umgeleitet und halten ersatzweise in Wunstorf. Dabei fahren die Züge 7 Min früher in Stendal und Wolfsburg ab. In der Gegenrichtung erreichen die Züge Wolfsburg etwa 10 Minuten, Stendal etwa 15 Min und Berlin 30 Minuten später.

Für alle Anliegen betroffener Kunden mit Streckenzeitkarten oder Abos steht das jeweilige Abocenter zur Verfügung. Betroffene BahnCard 100 Kunden können sich an den Kundenservice der Deutschen Bahn wenden.

Fahrplananpassungen im Regionalverkehr
Auswirkungen auf den S-Bahnverkehr von Freitag 23. Juli 22 Uhr bis Donnerstag, 29. August und von Sonntag, 5. September bis Sonntag, 12. September 2021

Linie S 1 Minden–Hannover:
Einige Züge erhalten wegen Veränderungen im Fahrplan des Fernverkehrs leicht geänderte (spätere) Fahrzeiten von Wunstorf in Richtung Hannover und zum Teil auch in der Gegenrichtung zwischen Seelze und Bückeburg.

Linie S 3 (Hannover Hbf–Lehrte–Hildesheim Hbf) und Linie S 7 (Hannover Hbf–Lehrte–Celle):
Die Züge der beiden Linien verkehren in geänderten Fahrzeiten nur zwischen Celle, Lehrte und Hildesheim Hbf. Auf dem Abschnitt Lehrte–Hannover Hbf pendelt stündlich eine dreiteilige S-Bahn. Vom 23. Juli bis 12. August 2021 ist kein Halt zwischen Lehrte und Hannover Hbf möglich.

Vom 6. August (früh abends) bis 12. August 2021 ist in Richtung Hannover Hbf der Halt in Hannover-Karl-Wiechert-Allee möglich. Es wird Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Lehrte und Hannover-Karl-Wiechert-Allee eingerichtet. Die Busse halten an den DB Stationen Ahlten, Anderten/Misburg sowie an der Stadtbahnhaltestelle Nackenberg. Dort ist ein Umstieg in die/aus den Stadtbahnlinien 4 und 5 in/aus Richtung Hannover-Innenstadt und dem Stadtteil Kleefeld möglich.

Für Reisende von Hannover Hbf nach Harsum und Algermissen bietet die DB wegen der ungünstigen Umsteigeverbindung über Lehrte probeweise in den ersten drei Wochen (zunächst bis zum 13. August 2021) von Montag bis Freitag einen besonderen Service. In der nachmittäglichen Hauptverkehrszeit besteht in Sarstedt dann Anschluss aus dem RE 10 (erixx nach Bad Harzburg) an je einen Direktbus nach Harsum bzw. Algermissen. Sollte dieses Angebot gut nachgefragt werden, wird dies entsprechend bis zum Ende der Bauarbeiten verlängert.

Linie S 6 (Hannover Hbf–Burgdorf–Celle):
Die Züge dieser Linie entfallen im Bauzeitraum komplett. Zur Schaffung zusätzlicher Fahrtmöglichkeiten für Reisende von Burgdorf, Otze und Ehlershausen nach Hannover Hbf verkehrt jeweils von Montag bis Samstag stündlich eine zusätzliche S-Bahn von Burgdorf nach Celle mit direktem Anschluss an den Metronom nach Hannover Hbf.

Nachtsternverkehr Celle–Hannover:
An den Samstagen und Sonntagen vom 24. Juli bis 8. August 2021 können auch die Züge des Nachtsternverkehrs nicht zwischen Lehrte und Hannover Hbf halten. Auch hier werden als Ersatz Busse eingesetzt.

Die angepassten Fahrpläne sind in die Auskunfts- und Buchungssysteme eingepflegt.

Informationen zu den Fahrplanänderungen bietet die DB über verschiedene Kanäle an:
App DB Navigator, DB Streckenagent, DB Bauarbeiten, bahn.de/reiseauskunft, sowie über die Servicenummer der Bahn 030 2970. Außerdem gibt es Hinweise vom Zugpersonal sowie Ansagen und Aushänge in den Bahnhöfen.

Weitere betroffene Eisenbahnverkehrsunternehmen, die zwischen Hannover und Lehrte verkehren, informieren ihre Fahrgäste gesondert. Die Deutsche Bahn bittet alle Betroffenen um Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.