Archive
Februar 2023
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Schon das Dritte in M-V: Bahnhof Grevesmühlen hat jetzt ein Video-Reisezentrum

Persönliche Beratung und Ticketkauf per Video

Berlin, 05.08.2021 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn hat am gestrigen Mittwoch am Bahnhof Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) ein neues Video-Reisezentrum eröffnet. Es ist bereits das Dritte in Mecklenburg-Vorpommern, das auf gemeinsame Initiative von Land, VMV und DB entsteht. Fahrgäste können sich damit per Knopfdruck über einen Bildschirm mit „echten“ Reiseberatern verbinden lassen, um Fahrkarten zu kaufen und Informationen zu erhalten. Das neue Video-Reisezentrum befindet sich in einem barrierefrei zugänglichen Pavillon neben dem Bahnhofsgebäude. Es ist von Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 15:30 Uhr geöffnet.

„Das Video-Reisezentrum verbindet das Beste aus analoger und digitaler Welt“, so Dr. Joachim Trettin, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für Mecklenburg-Vorpommern. „Fahrgäste profitieren von einer persönlichen Beratung, und das auch in der Fläche mit attraktiven Öffnungszeiten.“ 

„Mit dem Video-Reisezentrum in Grevesmühlen haben wir jetzt erstmals auch im Nordwesten des Landes diese Alternative im Angebot, um die „persönliche“ Beratung der Kunden fortzuführen“ betont Berthold Witting, Geschäftsführer der VMV-Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH. „Die beiden Video-Reisezentren in Binz und Demmin werden von den Bahnreisenden sehr gut angenommen. Dies zeigt, dass die Digitalisierung auch dem Öffentlichen Personenverkehr hilft, den persönlichen Kontakt zu den Kunden beizubehalten. Wir planen deshalb bereits ein viertes Video-Reisezentrum in Sassnitz.“

Das Video-Reisezentrum in Grevesmühlen ist im Rahmen des Verkehrsvertrags Ost-West (Linie RE4 von Stettin über Grevesmühlen bis nach Lübeck) bestellt worden.

So funktioniert ein Video-Reisezentrum: Fahrgäste erhalten beim Video-Verkauf das gleiche Angebot wie im klassischen Reisezentrum. Sie melden sich über eine Ruf-Taste in der Video-Zentrale. Mitarbeitende der DB schalten sich auf den Bildschirm im Video-Reisezentrum auf und beraten per Video-Chat zu möglichen Reiseverbindungen, Preisen und Angeboten. Kunden können die Arbeitsschritte auf einem zweiten Bildschirm verfolgen, gezahlt wird bar, mit EC- oder Kreditkarte. Verbindungsinformationen und Fahrkarten werden sofort vor Ort ausgedruckt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.