Archive
Dezember 2021
M D M D F S S
« Nov    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

ÖBB fixieren neue Nahverkehrszüge für Vorarlberg

LR Rauch: „Werden sehr genau auf Erfüllung der vertraglichen Vereinbarungen achten“

Bregenz, 18.08.2021 (BA/gm)
Die ÖBB haben den Zuschlag für neue Nahverkehrszüge erteilt. „Damit ist nun fixiert, dass 21 Desiro ML Züge für Vorarlberg abgerufen werden und ab Ende 2022 eingesetzt werden können“, informiert Landesrat Johannes Rauch: „Mit den neuen Garnituren und dem Ersatzkonzept bis zur Anlieferung können die ÖBB damit die Anforderungen aus dem Verkehrsdienstevertrag für Vorarlberg erfüllen.“

Aufgrund von anhaltenden Verzögerungen bei der Anlieferung der vor Jahren bestellten Zuggarnituren für den Nahverkehr hat sich die ÖBB-Personenverkehr AG dazu entschlossen, einen Ersatzanbieter für die dringend benötigen Züge zu suchen. Im Jänner 2021 wurde eine neue Ausschreibung gestartet, die als wesentliches Kriterium eine verkürzte Lieferzeit beinhaltet. Aus diesem Vergabeverfahren ist nun Siemens Mobility Austria GmbH als Bestbieter hervorgegangen. 

Eigenes Fahrradabteil
„Siemens garantiert nunmehr dem Besteller ÖBB die vertraglich vereinbarte Konfiguration. Das betrifft im Radland Vorarlberg vor allem auch ein eigenes Fahrradabteil und eine deutliche Erhöhung der Sitzplatzkapazitäten im Vergleich zu heute,“ sagt Landesrat Rauch.

Bis zum Einsatz der neuen Züge werden ab Schulbeginn zusätzliche fünf Garnituren Talent 1 nach Vorarlberg kommen, um genügend Platz für die ab Herbst deutlich steigende Anzahl von Fahrgästen bieten zu können.

„Wir werden sehr genau drauf achten, dass nach den unrühmlichen Vorgängen um die Talent 3 – Garnituren nunmehr geliefert wird, was seit Jahren versprochen wurde: mehr Platz für Fahrgäste und Fahrräder, mehr Sitzplätze und mehr Komfort im Nahverkehr. Für die entstandenen Verzögerungen und Beschwerlichkeiten möchte ich mich bei allen Fahrgästen des ÖPNV in Vorarlberg entschuldigen,“ so Rauch abschließend.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.