Archive
November 2021
M D M D F S S
« Okt    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Nutze die Chance: Eine:r von 50 im Norden

Noch keinen Ausbildungsplatz? Über 50 freie Plätze für Einstiegsqualifizierung „Chance plus“ in verschiedenen Berufen bei der DB in Hamburg, Bremen und Neumünster

Hamburg, 24.09.2021 (BA/gm)
Fit für eine Ausbildung dank „Chance plus“: Die Deutsche Bahn (DB) ermöglicht Jugendlichen, die noch keinen Ausbildungsplatz bekommen haben, sowie Geflüchteten ohne Berufsausbildung einen Einstieg in die Arbeitswelt. Ab 1. Oktober 2021 bis Ende Februar 2022 können die Kandidaten im Bordbistro eines ICE, als Kaufmann/-frau für Verkehrsservice oder als Fahrwegpfleger und Gleisbauer an den Standorten in Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein einsteigen. 

Fabian Wylenzek, Leiter Personalgewinnung der Region Nord: „Mit unserer Einstellungsoffensive leisten wir einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft und für die starke Schiene. Dazu gehört auch, dass wir junge Menschen mit gezielt beim Berufseinstieg unterstützen.“ Die Förderung in Form einer praxisorientierten Berufsvorbereitung beinhaltet betriebliche Einsätze, schulische Ausbildung, Vermittlung von Methoden- und Sozialkompetenz sowie Berufsorientierung.

„Durch „Chance plus“ konnten wir bereits viele tolle und motivierte neue Mitarbeitende gewinnen“, so Wylenzek weiter. „Im vergangenen Jahr haben wir 80 Prozent der Teilnehmer in eine Ausbildung oder in ein direktes Beschäftigungsverhältnis übernommen.“

„Chance plus“ wird mit 16 verschiedenen fachlichen Schwerpunkten, wie zum Beispiel Vegetationspflege, Service am Bahnhof, Service im Zug oder Elektronik, angeboten. Die Teilnehmer lernen mit Begleitung von betrieblichen Betreuern die Arbeit in der Praxis kennen. Daneben stellt die DB in Zusammenarbeit mit ZukunftPlus e.V. den Jugendlichen ausgebildete Sozialpädagogen an die Seite. Während der gesamten Zeit unterstützen und bereiten sie die Teilnehmenden auch gezielt auf Bewerbungsgespräche und Einstellungstests vor.

Interessierte Jugendliche müssen einen Schulabschluss mitbringen und bei der Bundesagentur für Arbeit als „Ausbildungsplatz suchend“ gemeldet sein. Zum Abschluss der zehn- bis zwölfmonatigen Einstiegsqualifizierung erhalten die Teilnehmenden ein Abschlusszeugnis sowie ein Zertifikat von der jeweiligen Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer.

Die Stellenausschreibungen in Hamburg und Bremen finden Interessenten in der DB-Karrierebörse: hier (Hamburg) und in Bremen: hier.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.