Archive
Dezember 2021
M D M D F S S
« Nov    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

NVR, NWL und VRR setzen Sonderzüge zum karnevalistischen Sessionsauftakt an

Köln, 07.11.2021 (BA/gm)
In diesem Jahr kann der Startschuss in die fünfte Jahreszeit wieder gefeiert werden. Damit die Jecken pünktlich zum Sessionsauftakt am Donnerstag, den 11. November 2021, nach Köln kommen, haben die drei nordrhein-westfälischen Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr, der Nahverkehr Rheinland (NVR), der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), Zusatzzüge bestellt. 

Das Verkehrsunternehmen Train Rental GmbH (TRI) wird insgesamt vier Zusatzfahrten anbieten. Morgens starten zwei Zusatzzüge um 08:00 Uhr und um 09:05 Uhr in Hamm (W). Von dort fahren sie auf dem Linienweg des RE 1 über Dortmund Hbf, Essen Hbf und Düsseldorf Hbf bis zum Kölner Hbf, den sie um 10:04 Uhr und um 11:03 Uhr erreichen werden. Von dort geht es noch über Köln West bis zur Endstation Köln Süd, wo die Züge um 10:25 bzw. um 11:26 Uhr ankommen.

Nachmittags fahren die Zusatzzüge dann um 16:18 Uhr und um 17:18 Uhr von Köln Süd zurück Richtung Westfalen. Am Kölner Hbf ist die Abfahrt um 16:27 Uhr und um 17:27 Uhr. Die Ankunft in Hamm (W) wird um 18:31 Uhr und um 19:31 Uhr sein. Bei allen vier Zusatzfahrten werden Züge mit acht Wagen eingesetzt. Diese bieten insgesamt 780 Sitzplätze. Den Fahrplan der von TRI gefahrenen Zusatzzüge finden Sie im Anhang.

Aufgrund des zu erwartenden höheren Fahrgastaufkommens wird die Rurtalbahn am 11.11.2021 die Kapazität erhöhen. Für die Jecken aus dem Raum Düren werden die Züge der Linien RB 21 Süd und RB 21 Nord durchgehend in Doppeltraktion fahren. In Düren besteht dann die Möglichkeit, in die Züge der Linien RE 1, RE 9 und S 19 Richtung Köln umzusteigen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.