Archive
August 2022
M D M D F S S
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Wissing: 472 weitere Hamburger Stadtbusse fahren künftig elektrisch

Hamburg, 04.04.2022 (BA/gm)
Der Bundesminister für Digitales und Verkehr, Dr. Volker Wissing, hat heute Förderscheide in Höhe von rund 160 Millionen Euro für die Elektrifizierung des öffentlichen Nahverkehrs in Hamburg und im Umland überreicht. Die Empfänger der Förderung sind die Hamburger Hochbahn AG und die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH). Es sind die ersten Förderbescheide, die im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von alternativen Antrieben bei Bussen im Personenverkehr an Verkehrsunternehmen vergeben werden. 

Bundesminister Dr. Volker Wissing: 472 weitere Hamburger Stadtbusse fahren künftig elektrisch – dafür investieren wir rund 160 Millionen Euro. Denn Klimaschutz beginnt vor der Haustür – beim Einsteigen in den öffentlichen Nahverkehr. Wir brauchen eine klimaneutrale Mobilität für die Menschen. Das gelingt uns nur mit dem Einsatz von Elektrofahrzeugen, um die Emissionen im Verkehr nachhaltig und dauerhaft zu senken. Denn gerade Busse haben eine enorm hohe Fahrleistung in unseren Innenstädten, da setzen wir mit unserer Förderung gezielt an. Unsere Unterstützung trägt dazu bei, dass in den kommenden Jahren bis zu 40 Prozent der Hamburger Stadtbusflotte elektrifiziert werden kann.

Weitere Förderbescheide im Kontext des ersten Förderaufrufs werden auf der Fachkonferenz Elektromobilität des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) am 7./8. April 2022 in Berlin überreicht.

Zu den Projekten und Aktivitäten in Hamburg

  • Die Hamburger Hochbahn AG hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 ihre komplette Busflotte – aktuell rund 1.000 Fahrzeuge – auf alternative Antriebe umzustellen. Das Unternehmen erhält ca. 97 Millionen Euro für die Beschaffung von 289 Elektrobussen und 486 Ladeinfrastruktureinheiten.
  • Das BMDV hat die Hochbahn bereits zuvor mit 12 Millionen Euro für die Anschaffung von 60 Elektrobussen und 20 Ladeinfrastruktureinheiten sowie mit 6,4 Millionen Euro den Neubau des Betriebshofes Gleisdreieck unterstützt.
  • Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH plant bis 2030 eine Umstellung der gesamten Flotte – rund 670 Fahrzeuge – auf Elektroantriebe. Das Projekt Elexity2022 der VHH wird mit rund 59 Millionen Euro zur Anschaffung von 183 Elektrobussen und 216 Ladeinfrastruktureinheiten gefördert.
  • Bisher hat die VHH 15 Millionen Euro für die Anschaffung von 64 batterieelektrischen Bussen und 1,8 Millionen Euro für die Ertüchtigung des Betriebshofes Bergedorf erhalten.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.