Archive
Januar 2023
M D M D F S S
« Dez    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Bauarbeiten an der Elstertalbrücke gehen voran: Baufortschritt läuft planmäßig

Historische Brücke nahezu vollständig eingerüstet • vom 30. August bis 8. September 2022 Einschränkungen in den späten Nacht- und frühen Morgenstunden • Wanderwege weiterhin gesperrt, Überquerung der Brücke nicht möglich

Leipzig, 23.08.2022 (BA/gm)
Die großen Baukräne lassen es erkennen: Die Bauarbeiten an der historischen Elstertalbrücke schreiten voran. Bald wird die denkmalgeschützte Brücke vollständig von einem 70 Meter hohen Baugerüst eingeschlossen sein. In den vergangenen Monaten hat die Deutsche Bahn ein neues elektronisches Stellwerk bei Jocketa sowie Weichenverbindungen in Betrieb genommen. Auch eine große Rampe zum Gleis wurde errichtet, Arbeiten im Bereich der Oberleitungen sowie der Leit- und Sicherungstechnik durchgeführt.

„Insgesamt 2.500 Tonnen Gerüstmaterial werden verbaut. Die eingerüstete Elstertalbrücke wird nun bis 2025 das Erscheinungsbild der Region prägen“, so Projektleiterin Elke Hering. 

Die Baukräne bei Jocketa und Röttis bewegen teils schweres Baumaterial. Aus Sicherheitsgründen bleiben die Wanderwege an der Elstertalbrücke aktuell deshalb gesperrt. Eine Überquerung der Weißen Elster über die Brücke ist derzeit nicht möglich. Der Triebtalweg bei Jocketa verläuft während der Sperrungen nicht durch das Triebtal, sondern zwischen Barthmühle und Röttis entlang der Weißen Elster. Auch weitere Wanderwege um das Brückengelände können von Sperrungen betroffen sein. Die Deutsche Bahn bittet Wandernde, sich vorab über mögliche Beeinträchtigungen zu informieren, zum Beispiel auf www.vogtland-tourismus.de, und ggf. Alternativrouten anzusteuern. Die Absperrungen sind in jedem Fall zu respektieren.

Seit Juni 2022 läuft der Bahnbetrieb über die Brücke eingleisig. Dass dieser Streckenabschnitt nur zwei statt 15 Kilometer kurz ist, ermöglicht ein neues Elektronisches Stellwerk mit zwei sogenannten Überleitstellen zwischen Herlasgrün und Plauen (Vogtland). Hierbei handelt es sich um zusätzliche Weichen, die einen Gleiswechsel auf zweigleisigen Strecken ermöglichen. Durch die Überleitstellen können wesentlich mehr Züge die eingleisigen Bauabschnitte befahren.

Dennoch kommt es zwischen dem 30. August und 8. September 2022 zu Einschränkungen in den späten Nacht- bzw. frühen Morgenstunden. Aktuelle Informationen finden Fahrgäste auf www.erzgebirgsbahn.de/fahrplan/verkehrsmeldungen bzw. www.laenderbahn.com/vogtlandbahn und www.mitteldeutsche-regiobahn.de

Bei der Sanierung kommt modernes Arbeitsgerät zum Einsatz, zum Einsatz kommen u.a. Zweiwegebagger, Bohrgerätschaften, Kräne sowie Betonfahrzeuge und Betonpumpen. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen durch Lärm nicht gänzlich verhindern. Anwohnende werden frühzeitig über die anstehenden Arbeiten informiert, die Bauverantwortlichen vor Ort stehen kontinuierlich mit ihnen im Austausch.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.