Archive
April 2024
M D M D F S S
« Jan    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Bombenräumung in Laatzen: Was Fahrgäste der ÜSTRA am Wochenende beachten müssen

Hannover, 03.03.2023 (BA/gm)
20.000 Laatzenerinnen und Laatzener müssen am kommenden Sonntag (5. März 2023) ihre Häuser und Wohnungen während der Bombenräumung möglicher Weltkriegsblindgänger verlassen. Ein Verdachtspunkt befindet sich an der Erich-Panitz-Straße auf Höhe des Lidl-Markts direkt unter den Gleisen der ÜSTRA Stadtbahnlinie 1. Für die Fahrgäste der ÜSTRA hat die Bombenräumung bereits vorher Auswirkungen vor allem auf die Linie 1 (Langenhagen-Sarstedt), wo der Schienenverkehr zwischen den Haltestellen „Laatzen/Zentrum“ und „Laatzen“ bis zum Betriebsschluss am Sonntag unterbrochen wird. 

So läuft es auf der Linie 1 (Langenhagen-Sarstedt):
Die Kurse der Linie 1, die regulär in Laatzen enden würden, kehren am Samstag am Gleiswechsel Laatzen/Ginsterweg. Die Kurse mit Fahrtziel Sarstedt fahren über Grasdorf wie die Linie 2 und weiter über Rethen bis zum Endpunkt Sarstedt. Gleiches gilt auch während der Phase „Evakuierung“, beginnend am Sonntag (5. März 2023) um 7 Uhr.

Da die ÜSTRA am heutigen Freitag (3. März 2023) ganztägig bestreikt wird und hiervon auch die nächtlichen Fahrten der Linie 1 im Nachtsternverkehr betroffen sind, beginnt der Schienenersatzverkehr (SEV) auf der Linie 1 am Samstagmorgen (4. März 2023) um circa. 4 Uhr. Der Schienenersatzverkehr wird zwischen Laatzen/Eichstraße und Laatzen/Ginsterweg eingerichtet. Zusätzlich wird noch ein SEV-„Ringverkehr“ mit Bussen in Laatzen eingerichtet, der die Haltestellen „Laatzen/Ginsterweg“, „Laatzen/Zentrum“ und „Laatzen“ bedient. Fahrgäste, die aus Sarstedt beziehungsweise Rethen kommen, haben durch den SEV-„Ringverkehr“ die Möglichkeit, die Haltestelle „Laatzen/Zentrum“ direkt und mit Zeitersparnis zu erreichen und müssen nicht bis zur Haltestelle „Laatzen/Eichstraße“ fahren.

So läuft es auf der Linie 2 (Alte Heide-Rethen):
Die Linie 2 fährt wie alle ÜSTRA Linien am Freitag wegen des Streiks nicht, am Samstag fährt sie ganz normal und regulär nach Fahrplan nach Rethen. In der Phase „Evakuierung“ am Sonntag kann an den Haltestellen Krankenhaus, Neuer Schlag und Ginsterweg nur eingestiegen, aber nicht ausgestiegen werden.

So läuft es während der „heißen Phase“, der sogenannten Phase „Sicherheit“ (voraussichtlich am Sonntag ab 13 Uhr):
Mit Beginn der Phase „Sicherheit“ darf sich im Sperrkreis nicht mehr aufgehalten werden. Der Schienenersatzverkehr sowie der Linienverkehr mit Bussen und Stadtbahnen im Evakuierungsgebiet wird eingestellt.

Die Stadtbahnlinien 1 und 2 verkehren nur bis zum Gleiswechsel Laatzen/Birkenstraße“ und fahren Richtung „Alte Heide“ beziehungsweise „Langenhagen“ zurück. Zwischen dem Endpunkt Rethen und dem Endpunkt Sarstedt wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen im 30-Minuten-Takt zu gleichen Abfahrtszeiten der Stadtbahn eingerichtet, und zwar entlang der Schienentrasse Hildesheimer Straße, Heiseder Straße und Breslauer Straße.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.