Archive
Februar 2024
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

Aufruf der GDL zum 24stündigen Warnstreik

Länderbahn davon nicht betroffen

Viechtach, 07.12.2023 (BA/gm)
Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat ihre Mitglieder erneut zum Warnstreik aufgerufen. Ab dem heutigen Donnerstag, dem 07.12.2023 sind sie aufgefordert, die Arbeit für 24 Stunden niederzulegen. Grund hierfür sind die aktuell laufenden Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn. Es ist von massiven Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs in allen Teilen Deutschlands auszugehen.

Die Länderbahn ist vom Streikaufruf der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) allerdings nicht betroffen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Produktmarken trilex und vogtlandbahn wurden nicht zum Warnstreik aufgerufen. Es ist davon auszugehen, dass der reguläre Betrieb nach den derzeit gültigen Fahrplänen stattfinden wird. 

Es ist dennoch zu berücksichtigen, dass es zu Beeinträchtigungen der Verkehrsleistungen kommen kann, wenn Infrastrukturbetreiber und -anbieter bestreikt werden. In diesem Fall ist mit kurzfristigen Ausfällen und Verspätungen zu rechnen. Die zuständigen Bereiche der Länderbahn stehen dazu in ständigem Austausch mit Netzbetreibern und Dienstleistern, um auf mögliche aktuelle Entwicklungen reagieren zu können und die Informationen für unsere Fahrgäste in den Auskunftsmedien einzupflegen.

 

Wir empfehlen allen unseren Fahrgästen, sich unbedingt noch einmal kurz vor Reiseantritt auf den Live-Fahrplänen von trilex und vogtlandbahn zu informieren und gegebenenfalls Anschlussverbindungen ebenfalls zu prüfen. Gern steht auch unser Kundencenter für eine persönliche Auskunft 24 Stunden und 7 Tage die Woche zur Verfügung (Hotline: +49 89 548 88 97-25).

Alle Fahrgäste, die ihre geplante Reise unmittelbar vor, während oder unmittelbar nach dem Warnstreik verschieben möchten, können ihre Tickets frei von einer Zugbindung auch zu einem späteren Zeitpunkt nutzen oder die Reise bereits früher antreten.

Wir bedauern mögliche Unannehmlichkeiten unserer Fahrgäste und bemühen uns, den Betrieb so reibungslos wie möglich aufrecht zu erhalten. Bitte kalkulieren Sie im Streikzeitraum Verzögerungen und Behinderungen ein bzw. verzichten auf eine verschiebbare Reise.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.