Archive
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Aus- und Neubaustrecke Karlsruhe – Basel

Planfeststellungsbeschluss für Haltingen – Weil am Rhein kann sofort umgesetzt werden – Eisenbahn-Bundesamt bestätigt Antragstrasse der Bahn – Baumassnahmen beginnen im August 2010
Freiburg, 11.02.2010 (BA)

Der Planfeststellungsbeschluss für den rund fünf Kilometer langen Abschnitt Haltingen – Weil am Rhein kann nach Prüfungen der Bahn sofort vollzogen werden. Aus den vorliegenden Beschlussunterlagen geht weiter hervor, dass die von der Stadt Weil am Rhein geforderte Teiltieferlegung der Trasse als nicht vorzugswürdig anzusehen ist, da diese Variante deutliche Nachteile hat und erhebliche Mehrkosten für die Realisierung zu veranschlagen sind. Vielmehr bestätigt die Behörde, dass die Planung der Bahn in vollem Umfang den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.

Ausschlaggebend für die Entscheidung zu Gunsten der Trassenplanung der Bahn war, neben den Anforderungen an die Umweltverträglichkeit, die erhebliche Verbesserung der Lärmsituation durch die geplanten Schutzmassnahmen im Vergleich zur derzeitigen Situation. Insgesamt werden Schallschutzwände mit einer Gesamtlänge von rund 10 Kilometern realisiert. In Haltingen können somit nach Auflage der Behörde Schallschutzwände mit einer Höhe von bis zu 5 Metern zum Schutz der Anlieger vorgesehen werden. Auch in Weil am Rhein, Friedlingen und Otterbach sollen Wände in Höhen zwischen 1,5 und 5 Meter errichtet werden. Diese Schutzmaßnahmen werden den Anwohnern eine deutliche Verbesserung von 7 bis zu 19 dB(A) zur derzeitigen Situation bringen.

Die zusätzliche Forderung von Land und Region nach Berücksichtigung eines Prognosehorizonts für Zugzahlen bis 2025 wurde zurückgewiesen. Maßgebliche gesetzliche Grundlage für die Strecke bildet der Bundes-verkehrswegeplan 2003 mit einem Prognosehorizont 2015. Ebenfalls nicht anerkannt wurde die Forderung des Landkreises Lörrach und des Regionalverbands Hochrhein-Bodensee nach einer niveaufreien Ausgestaltung der Knoten Buggingen und Haltingen. Die Bahn konnte plausibel nachweisen, dass mit der geplanten Infrastruktur die zu erwartenden Verkehre, auch unter Berücksichtigung des Prognosehorizonts 2025, mit der erforderlichen Qualität gefahren werden können. Hierbei wurden insbesondere auch geplante Verbesserungen der Nahverkehrkonzepte berücksichtigt.

Aufgrund der bevorstehenden Vegetationsperiode wurde auf dem Gelände der Bahn bereits am 8. Februar mit bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen. Die Planungen sehen weiter vor, dass die ersten Rodungsarbeiten voraussichtlich Mitte Februar durchgeführt werden. Zeitgleich werden derzeit Ausschreibungsunterlagen für Baumaßnahmen und Ausrüstungstechnik vorbereitet. Der offizielle Baubeginn für den Streckenabschnitt Haltingen – Weil am Rhein ist im August 2010 vorgesehen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.