Archive
Februar 2019
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Zug der Erinnerung zu Gast in Dessau

Zug der Erinnerung in DessauDessau-Roßlau, 22.11.2009 (BA/kmn)
Deutschland während der NS-Zeit: Zivile Kommandos der Staatspolizei holen Kinder aus ihren Wohnungen und Schulen. Man treibt sie auf Bahnhöfe, dann in die Waggons der Deutschen Reichsbahn. Bewacht von Soldaten des Hitler-Regimes geht die Fahrt nach Osten. An dieses Ziel werden tausende Züge aus ganz Europa geschleust. Das Ziel heißt Vernichtung. Es sind jüdische Kinder, Sinti und Roma und Kinder von Eltern, die die Nazis bekämpfen. Nur wenige Kinder kehrten zurück.

Wer waren die Opfer? Gibt es Spuren der Kinder? Gibt es Fotos und Briefe? Ziel des Zuges der Erinnerung ist es, an die grausamsten Taten der Menschheitsgeschichte zu erinnern.

No video? Get the DivX Web Player for Windows or Mac

Zwischen November 2007 und Mai 2008 fuhr der Zug der Erinnerung durch Deutschland und Polen. Gezogen von einer Dampflok steuerte er auf seiner sechsmonatigen Fahrt über 70 Bahnhöfe an – Orte der früheren NS-Deportationen mit der Deutschen Reichsbahn. Binnen eines halben Jahres kamen über 240.000 Besucher in die Ausstellung, die der Zug der Erinnerung mit sich führte.

Wegen der besonderen Bedeutung des siebzigsten Jahrestages der NS-Aggression auf die Republik Polen setzt der Zug der Erinnerung seit dem 1. September 2009 seine Fahrt fort und ist zu Gast auf weiteren Bahnhöfen. Vom 22. – 24. November 2009 verweilt er in Dessau, wo ihn ab Montag Vormittag zahlreiche Schulklassen besuchen werden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.